2017: Apple wird angeblich ein Premium-iPhone mit gebogenem Display auf den Markt bringen
22.08.2016 19:14 PBR85

2017: Apple wird angeblich ein Premium-iPhone mit gebogenem Display auf den Markt bringen

Laut einem aktuellen Artikel der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei werde Apple nächstes Jahr drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen. Zwei davon haben die bekannten Displaygrößen 4,7" und 5,5", während das dritte Modell ein über die Kanten gebogenes Display mit 5,8" besitzen werde.

Lange Zeit ging Apple mit dem Thema Displaygröße bei Smartphones eher konservativ oder vorsichtig um. Die 3,5" der ersten iPhones wurden bis zum iPhone 4s beibehalten und das iPhone 5 sowie 5s stellten mit seinen 4" auch nur eine leichte Vergrößerung dar. Seit einiger Zeit kursiert in der Apple-Gerüchteküche auch die Displaygröße 5,8", die etwas über den 5,5" der bisherigen Plus-Modelle liegt. Die ersten Gerüchte dazu tauchten schon im März auf, als es hieß, dass Apple AMOLED-Displays mit 5,8" bestellt habe.

Wegen dieser kleinen Größenzunahme des Display wird seit Monaten spekuliert, dass es sich hierbei um ein gebogenes Display handeln werde, ganz ähnlich wie es Samsung mit seinen Edge-Modellen macht. Diese Spekulationen und Gerüchte werden nun von einem neuen Artikel der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei bekräftigt, wie Macrumors berichtet. Demnach werde Apple nächstes Jahr drei neue iPhones auf den Markt bringen. Die bekannten Displaygrößen 4,7" und 5,5" sowie ein iPhone mit einem gebogenem 5,8" Display als ein Premium-Modell. Etwas ganz Ähnliches gab es schon Anfang Juni vom Marktanalysten Kevin Wang von IHS Technology zu lesen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert