Apple veröffentlicht die AirPods Max: Viele Farbkombinationen, lange Lieferzeiten

Apple
3
Stefan

Nachdem ein ohrumschließendes AirPod-Modell schon lange in der Gerüchteküche gehandelt wurde, war es gestern soweit: Apple hat die AirPods Max mit 3D-Audio, aktiver Geräuschunterdrückung mit Transparenzmodus und H1-Chip vorgestellt. Der Preis: knapp 600 Euro.

"Ein ganz neues Hörerlebnis", "Spezielles akustisches Design", "Die Magie der AirPods" - das sind die Headlines, mit denen Apple die neuen AirPods Max bewirbt. Bisher hatte der iPhone-Hersteller keine eigenen Over-Ear-Kopfhörer im Sortiment. Das hat sich nun geändert. Seit gestern können die AirPods Max in fünf Farben zum Preis von 597,25 Euro auf der Webseite bestellt werden.

600 Euro sind natürlich ein stolzer Preis für ein Headset. Werfen wir zuerst einen Blick auf die Verarbeitung. Diese ist, wie man es von einem Apple-Produkt erwartet, hoch. Alle Elemente sind so designt, dass der Kopf mit so wenig Druck wie möglich belastet wird, was für ein angenehmes Tragegefühl sorgen soll. Das gilt auch für die Befestigung der Ohrmuscheln, die mit einem neu konzipierten Mechanismus am Kopfbügel, der aus einem luftdurchlässigen Netzgewebe besteht, angebracht sind.

Zwei H1-Chips steuern die Wiedergabe

Der beste Tragekomfort ist nutzlos, wenn der Sound nicht stimmt. Die AirPods Max haben jedoch viele Features an Bord, die das beworbene "neue Hörerlebnis" liefern sollen. Die Hauptarbeit übernehmen dabei die dynamischen 40 mm Treiber samt Doppelring-Neodym-Magneten, die eine Verzerrung von unter einem Prozent liefern, und das auch bei maximaler Lautstärke.

In jeder Ohrmuschel ist ein H1-Chip mit jeweils zehn Rechenkernen integriert, der bereits seit der zweiten Generation der AirPods zum Einsatz kommt. Die Prozessoren erreichen neun Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde und steuern die Geräuschunterdrückung, den Transparenzmodus, den adaptiven EQ und 3D-Audio. Die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 20 Stunden.

Aktive Geräuschunterdrückung, Transparenzmodus, 3D-Audio & Adaptiver EQ

  • Adaptiver EQ: Die AirPods Max verwenden Adaptiven EQ, um den Klang für die jeweilige Ohrmuschel einzustellen. Hierzu messen sie das Soundsignal und passen die tiefen und mittleren Frequenzen in Echtzeit an - und liefern satten, detailreichen Klang.
  • Aktive Geräuschunterdrückung: Die AirPods Max liefern immersiven Sound durch Aktive Geräuschunterdrückung, damit das Hörerlebnis im Mittelpunkt steht. Jede Ohrmuschel hat drei nach außen gerichtete Mikrofone, die Umgebungsgeräusche erkennen, und ein nach innen gerichtetes Mikrofon, das den ans Ohr abgegebenen Sound überwacht. Mithilfe von Computational Audio passt sich die Geräuschunterdrückung je nach Sitz und Bewegung des Kopfhörers in Echtzeit an.
  • Transparenzmodus: Die AirPods Max haben einen Transparenzmodus, um Musik und gleichzeitig Umgebungsgeräusche zu hören. Der Transparenzmodus sorgt dafür, dass alles - sogar die eigene Stimme - ganz natürlich klingt, während Audio perfekt wiedergegeben wird. Mit der Taste für die Geräuschkontrolle kann man einfach zwischen Aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus wechseln.
  • 3D-Audio: Die AirPods Max nutzen 3D-Audio mit dynamischem Head-Tracking, um Töne dreidimensional wiederzugeben - und bieten immersiven Sound wie im Kino bei 5.1, 7.1 und Dolby Atmos Audioaufnahmen. 3D-Audio nutzt die Beschleunigungs‑ und Gyrosensoren in den AirPods Max und iPhone oder iPad, um Kopfbewegungen und Bewegungen des Geräts zu verfolgen. Es vergleicht die Bewegungsdaten und ordnet das Soundfeld neu zu, sodass es mit dem Gerät verbunden bleibt, selbst wenn sich der Kopf des Anwenders bewegt.

Lieferzeiten von bis zu 14 Wochen

Die AirPods Max können für jeweils 597,25 Euro in den Farben Space Grau, Silber, Grün, Sky Blau und Pink bestellt werden. Apple bietet für seine neuen Over-Ears Ohrpolster-Sets an. Pro Set, die bis auf Pink in den gleichen Farben wie die AirPods Max erhältlich sind, werden zusätzliche 77 Euro fällig. Die pinken Ohrpolster werden durch die Farbe Rot ersetzt. Durch die Sets sind so mehr als 100 Farbkombinationen möglich.

Wer die AirPods Max bestellt, muss im Moment allerdings mit verhältnismäßig hohen Lieferzeiten rechnen. Während das pinke Modell bereits ab dem 8. Januar 2021 ausgeliefert wird, beträgt die Wartezeit bei den anderen Farben aktuell zwischen zwölf und 14 Wochen.

Im Lieferumfang befindet sich neben den AirPods Max und einem Lightning auf USB‑C Kabel auch ein Smart Case für den Transport. Ein Netzteil liegt dem Over-Ear-Headset nicht bei.

3 Kommentare

Frechheit siegt!

600,- EUR und kein Netzteil? Wird sicher ein absoluter Renner in Apples Portfolio...

„kein Netzteil“ Kommentar

Ich denke nicht, dass kein Netzteil relevant ist... die Strategie von  dazu ist klar und es hat eh jeder genug rumfliegen... Vorallem aber verstehe ich den Zusammenhang zum Preis da nicht... mit Netzteil wären 600€ plötzlich ok? Ich hätte Interesse... aber alles über 250 - Netzteil hin oder her finde ich auch frech... mit Case vlt. 300... was sagt ihr!? Und welche Farbe?

Netzteil

Die Netzteilpolitik von Apple sollte mittlerweile allen klar sein. Und wenn man sich bei 600€ AirPods Max drüber aufregt, warum dann nicht auch beim 1200€ iPhone?? Da würde es ja sogar noch mehr Sinn machen. Nichtsdestotrotz sind mir 600€ ebenfalls zu viel. Bleibe bei den AirPods Pro. Die ruinieren nicht die Frisur.

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.