YouTube zum ersten Mal umsatzstärkste App im App Store
23.03.2018 17:25 Stefan

YouTube zum ersten Mal umsatzstärkste App im App Store

Apple hat in dieser Woche die umsatzstärksten Apps für das iPhone veröffentlicht. In den USA wurde nun YouTube zum ersten Mal zur Top-iPhone-App mit den meisten In App- Umsätzen gekürt.

Da Google im Moment mit seiner YouTube-App außerhalb der Vereinigten Staaten nur in geringem Maß In App-Gelder generieren kann ist es für das Unternehmen schwer, die App seines Videoportals auf den ersten Platz der umsatzstärksten Apps zu befördern. In Deutschland und dem Rest der Welt ist die Nutzung von YouTube aktuell komplett kostenlos. Die einzige Möglichkeit hierzulande über die App Geld auszugeben wäre wenn ein YouTuber einen Live-Stream startet und dann den Super-Chat aktiviert. Beim Super-Chat kann man als Chatteilnehmer dem Streamer eine Spende zukommen lassen. Allerdings kann man den Super-Chat erst nutzen wenn der Kanal monetarisiert ist und über mind. 1.000 Abonnenten verfügt.

Doch der neue Chat ist nicht für die 14 Millionen Dollar Umsatz verantwortlich die YouTube allein im Februar auf dem iPhone generierte. Den großen Anteil der sechsstelligen Summe die YouTube am Tag umsetzt geht zurück auf das kostenpflichtige Angebot YouTube Red, das man derzeit nur in Australien, Südkorea, Mexiko, Neuseeland und den USA buchen kann. Der Dienst kostet 9,99 Dollar im Monat und erfreut sich in den verfügbaren Ländern großer Beliebtheit: Bei TechCrunch geht man von Tagesumsätzen von bis zu 300.000 Dollar aus die durch den Verkauf von Filmen, Musik oder TV-Mitschnitten resultieren, und das ohne die In App-Käufe von iPad-Nutzern.

YouTube Red kann man in Deutschland noch nicht buchen. Loggt man sich allerdings mit einer VPN-Verbindung in die YouTube-App ein wird man gleich zu Beginn mit einer deutschen Red-Werbung begrüßt - ein Zeichen dass der Dienst für Deutschland zumindest angedacht ist.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Dropbox ändert Regeln für Free-User: Kostenloser Speicher nur noch für drei Geräte verfügbar

Für Nutzer der kostenlosen Variante des Cloud-Speichers Dropbox gelten ab sofort neue Regeln: Die Dropbox Inc. erlaubt Free-Usern in Zukunft den Datenaustausch nur noch für drei Geräte gleichzeitig.

Sony veröffentlicht PS4 Remote Play und ermöglicht Spiele-Streaming auf dem iPhone, iPad & dem iPod touch

Sony hat der PlayStation 4 ein Update der Systemsoftware spendiert. Die im gleichen Zug veröffentlichte App PS4 Remote Play für iOS erlaubt es Spielern erstmals, PS4-Games in Echtzeit auf das iPhone, iPad und den iPod touch zu streamen.

Spectre Camera ermöglicht Langzeitbelichtung am iPhone, iPad & iPod touch

Die Entwickler der Foto-App Halide haben ihre neue App Spectre Camera im App Store veröffentlicht. Spectre Camera ermöglicht auf dem iPhone, iPad oder iPod touch Langzeitbelichtung bei Tag und Nacht.