Apple bestellt 270 Millionen Display-Panels für das Geschäftsjahr 2018
19.03.2018 16:18 Stefan

Apple bestellt 270 Millionen Display-Panels für das Geschäftsjahr 2018

Wie DigiTimes berichtet, rechnet Apple für sein neues iPhone-Line-Up in diesem Jahr mit bis zu 270 Millionen verkauften Geräten. Dies melden Display-Zulieferer aus der taiwanesischen Panelindustrie.

Der Bericht bei DigiTimes geht sogar noch einen Schritt weiter und schlüsselt die Zahlen konkret auf. Von den geplanten 250 bis 270 Millionen Einheiten soll es sich bei bis zu 130 Millionen Displays um OLEDs handeln. Diese unterteilen sich wieder: bis zu 80 Millionen Stück werden in der Größe 5,8 Zoll hergestellt und fallen dabei auf den Nachfolger des iPhone X. Die restlichen 50 Millionen OLEDs werden in 6,5 Zoll geliefert und sind für das iPhone X Plus bestimmt. Bei den Zahlenangaben sind den Kollegen bei DigiTimes allerdings zwei Fehler unterlaufen die wir im Nachgang korrigiert haben, denn der Referenzbericht gibt an dass das 6,5 Zoll-iPhone günstiger sein soll als der Nachfolger des iPhone X mit 5,9 Zoll, was die zweite fehlerhafte Angabe ist - wie mehrere zuverlässige Quellen berichteten wird der Nachfolger des iPhone X über ein 5,8 Zoll großes Display verfügen.

Bei den restlichen 120 Millionen Displays handelt es sich um LCD-Panels: Bis zu 70 Millionen sind dabei für ein drittes neues Smartphone mit 6,1 Zoll Displaygröße reserviert, das ebenfalls im Herbst vorgestellt werden soll. Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Gerät um den Nachfolger des iPhone 8. Angeblich sollen dabei sogar Low-Temperature PolySilicon-LCD-Panels (LTPS) zum Einsatz kommen die einige Vorzüge der OLED-Technologie mit sich bringen. Diese Information ist aber nicht gesichert, wir gehen weiterhin von einem normalen LCD aus. Noch einmal die gleiche Menge an Panels sind für die iPhones 7, 8 und SE bestimmt die im Laufe des Jahres produziert werden.

Laut dem Bericht bleibt Samsung weiterhin der Hauptlieferant für Apple's OLEDs, im zweiten Halbjahr werden allerdings weitere Panels von LG Display folgen. LG soll demnach die größeren OLEDs für das iPhone X Plus herstellen und wird dann der zweitgrößte Anbieter von organischen Leuchtdioden für Apple. Von LG, aber auch von Sharp und Japan Display kommen die bestellten LCD-Panels.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.