iPhone 8: Kein Gigabit-LTE für das neue Apple-Smartphone
11.06.2017 13:26 Stefan

iPhone 8: Kein Gigabit-LTE für das neue Apple-Smartphone

Obwohl das iPhone 8 mit vielen technischen Neuerungen auf den Markt kommt, wird wohl ein Bauteil an Bord nicht dem neuesten Stand der Technik entsprechen: das neue Apple-Smartphone wird ohne Gigabit-LTE auskommen müssen. Nach dem Bericht von Bloomberg über das fehlende Gigabit-LTE schloss die Apple-Aktie an diesem Tag 4% im Minus.
Die Misere resultiert aus der Tatsache, dass Apple die Gigabit-LTE-Module von zwei verschiedenen Lieferanten bezieht: Intel und Qualcomm. Zwar bieten die Chips von Qualcomm schon die Technik für die schnelle LTE-Verbindung, jene von Intel aber noch nicht und liefern max. bis zu 450 MBit/s. Apple könnte jetzt Qualcomm als Hauptlieferanten für die Module nutzen, möchte sich aber nicht von einem Lieferanten abhängig machen. Eine Tatsache für die Apple mit dem leichten Kurseinbruch an der Börse bestraft wurde. Ein kleines Trostpflaster gibt es aber: Zumindest in Deutschland gibt es noch keinen Provider der Gigabit-LTE anbieten kann.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.