5G-Modem im iPhone & iPad: Apple stoppt Zusammenarbeit mit Intel
05.07.2018 12:46 Stefan

5G-Modem im iPhone & iPad: Apple stoppt Zusammenarbeit mit Intel

So schnell wie die Zusammenarbeit bekanntgegeben wurde hat man sie auch wieder beendet: Apple stellt die Kooperation mit Intel für die Herstellung von schnellen 5G-Modems ein und sucht sich einen neuen Partner.

Apple möchte seine iPhones und iPads mit schnellen 5G-Modems ausstatten. Erste Geräte mit der verbesserten Technik sollen in zwei Jahren auf den Markt kommen. Im letzten Jahr hat Apple für die Lieferung der 5G-Komponenten Intel als Lieferanten gewonnen. Auch die notwendige Lizenz der Federal Communications Commission (FCC) zum Testen von Geräten in einem 5G-Netz hat Apple bereits erhalten.

Jetzt wurde bekannt, dass Apple die Zusammenarbeit an den 5G-Modems mit Intel aufgekündigt hat. Das schreibt die Webseite CTech und bezieht sich dabei auf interne Kommunikation bei Intel. Genaue Gründe warum Apple Intel's "Sunny Peak"getauftes Modem nicht verbauen möchte sind nicht bekannt, es waren laut Apple mehrere Faktoren ausschlaggebend. Der Sunny Peak-Chip bietet neben dem 5G-Netz auch WLAN und Bluetooth.

Apple hat mittlerweile schon Verträge mit einem neuen Lieferanten ausgehandelt: In den ersten iPhones mit 5G-Modem die 2020 erscheinen soll ein Funkchip von MediaTek seinen Dienst verrichten. Ein weiterer Lieferant wäre noch Qualcomm - mit diesem befindet sich der iPhone-Hersteller jedoch in einem Rechtsstreit. Langfristig möchte Apple selbst 5G-Chips herstellen. Diese sollen dann auch über den neuen WLAN-Standard WiGig (802.11ad) verfügen und Datenraten von einigen Gigabit pro Sekunde erreichen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Duet Display
Produktivität

10,99 € 8,99 €

AirPods Firmware-Update sorgt für verbesserte Ohrerkennung
Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum