Apple A13 Bionic für das iPhone 11 - Versuchsproduktion bereits gestartet
10.05.2019 18:15 AppTickerTeam

Apple A13 Bionic für das iPhone 11 - Versuchsproduktion bereits gestartet

Laut einigen Berichten aus den Lieferketten, hat die Versuchsproduktion des neuen Apple A13 Bionic bereits begonnen. Der A13 Bionic ist ein wesentlicher Bestandteil der kommenden iPhones 11 (Max), des iPhones Xe und der neuen iPads.

Gefertigt wird der Chip von TSMC in einem 7nm Verfahren. In einem neu veröffentlichten Artikel von Bloomberg wird angegeben, dass der A13-Chip sich bereits in der Versuchsproduktion befindet, der Beginn der Massenproduktion wurde für Ende Mai geplant.

Mit der eigenen, kombinierten GPU und CPU Einheit ist Apple bereits seit mehreren Jahren, genauer genommen seit 2008 sehr erfolgreich. Die Leistungsfähigkeit der A-Chips geht sogar soweit, dass selbst die Vorjahres-Ausführung ohne Weiteres mit den aktuellen Android-Geräten konkurrieren kann.

Abgesehen von der Neuigkeit bezüglich der A13 Bionic Produktion, gab Bloomberg an, dass der Nachfolger des iPhone Xs den Codenamen "D43" und das neue iPhone Xe den Codenamen "N104" tragen wird. Die neuen iPhones erhalten jeweils eine zusätzliche Kamera, das iPhone 11 wird zusätzlich mit einer Weitwinkel-Linse ausgestattet.

Weiterhin laut Bloomberg heißt es, dass das iPhone 11 Gehäuse um ca. 0,5 mm dicker sein wird um das Dreifach-Kamerasystem aufzunehmen. Macotakara berichtete bereits zuvor über ähnliche Abmessungen.

Die bilaterale Lademöglichkeit, über die wir berichtet haben (zum Bericht), wird laut Bloomberg zumindest bei dem iPhone 11 zu den neuen Features gehören. Damit lässt sich die Akkuladung z.B. mit den AirPods teilen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Apple Arcade: Mitarbeiter & ausgewählte Pressevertreter erhalten Zugriff auf Early-Access-Programm
HomePod startet nächste Woche in Japan & Taiwan
iOS Beta-Version verrät den 10ten September als Datum für das Apple-Event