Apple will seinen Streaming-Dienst im April 2019 starten
29.01.2019 13:56 Stefan

Apple will seinen Streaming-Dienst im April 2019 starten

Es ist schon länger bekannt, dass Apple mit einem eigenen Streaming-Dienst mit Anbietern wie Amazon oder Netflix in Konkurrenz treten will. Laut einem Bericht von The Information fällt der Startschuss für Apples Service schon im April.

Die Pläne des iPhone-Herstellers sind gewagt: Apple möchte sein Streaming-Angebot aufbohren und einen eigenen Dienst etablieren. Der Start des neuen Unterhaltungsservices wurde von mehreren Quellen für das erste Halbjahr 2019 prognostiziert. In einem aktuellen Bericht von The Information, in dem es darum geht, wie sich Amazon auf Apples Pläne einstellt, wird ein konkreter Starttermin genannt.

Apple will demnach seinen Streaming-Dienst ab April für alle Applekunden anbieten. Die neuen Inhalte werden vorerst nur in den USA abrufbar sein, im Lauf des Jahres soll aber die Freigabe für mehr als 100 weitere Länder geschehen. Es gibt zwar keine offizielle Mitteilung, in welchen Ländern genau der Dienst in diesem Jahr freigeschaltet wird, wir gehen aber davon aus, dass Deutschland auf jeden Fall mit dabei sein wird.

Im gleichen Atemzug will Apple eine neue Version seiner TV App präsentieren, mit der das Streaming-Angebot abgerufen werden kann. Diese wird für alle Appleplattformen erscheinen. Wie im November letzten Jahres bekannt wurde, ist sogar ein Apple-TV-Stick für das untere Preissegment im Gespräch, um sich direkt mit den günstigen Angeboten der Konkurrenz zu messen. Denkbar wäre auch, dass Apple sein iTunes-Angebot mit dem neuen Service zusammenführt.

Neben Inhalten von Drittanbietern wie STARZ oder HBO wird der neue Streaming-Dienst auch viele Apple-Eigenproduktionen anbieten. Wie CNBC berichtete, wird Apple einige seiner selbst produzierten Inhalte für seine Kunden kostenlos zur Verfügung stellen.

Apple hat in der Vergangenheit mehr als eine Milliarde US-Dollar in die Produktion von eigenen Shows, Filmen und Serien investiert. Von letzteren sollen in Zukunft sogar mehr als 20 angeboten werden. Viele davon befinden sich allerdings noch in der Produktion bzw. steht der Drehbeginn noch aus.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Apple Arcade - 500 Millionen Dollar für die Entwicklung von mehr als 100 Spielen
2020er-iPhones noch leistungsfähiger dank A-Chips im 5nm-Verfahren
Apple-Patent - kommt das neue iPhone und die Apple Watch mit einem Riechsensor?