24.03.2016 11:07 PBR85

iPhone SE und kleines iPad Pro lassen sich nun vorbestellen

Wie angekündigt, können ab heute das neue iPhone SE und iPad Pro vorbestellt werden, während der Verkaufsstart und die Auslieferung in einer Woche am 31. März beginnen. Das iPhone SE ist besonders günstig schon ab nur 489 € zu haben, während das 9,7" iPad Pro bei 689 € beginnt.

Montag hat Apple auf der Keynote das iPhone SE und 9,7" iPad Pro der Öffentlichkeit vorgestellt. Apple gab dabei an, dass die Vorbestellphase am Donnerstag den 24. März beginnen wird, also heute. Beide Geräte lassen sich jetzt im Apple Online Store vorbestellen sowie bei diversen Mobilfunkanbietern. Die Auslieferung und der Verkauf in den Retail Stores beginnen dagegen in einer Woche am 31. März.

Das iPhone SE ist fast ein iPhone 6s im Gehäuse des iPhone 5s. So ist der gleiche Prozessor eingebaut, der über den gleichen Takt und die 2 GB RAM verfügt. Dazu auch der M9-Coprozessor und die 12MP-Kamera auf der Rückseite. Einen Unterschied gibt es natürlich auch zum iPhone 6s, und dieser liegt nicht nur einfach in der Größe sondern auch der Art des verbauten Displays. Das iPhone SE hat das klassische Mutlittouch-Display eingebaut, während das iPhone 6s bekanntlich über ein 3D-Touch-Display verfügt. Der Einstiegspreis für das iPhone SE beläuft sich auf 489 € für das 16GB-Modell, während das 64GB-Modell für 589 € erhältlich ist. Die Farben sind das bekannte Gold, Silber, Spacegrey und Roségold.

Das 9,7" iPad Pro orientiert sich dagegen am großen iPad Pro, welches Apple letzten Herbst vorstellte. So verfügt das kleine iPad Pro über den gleichen A9X-Prozessor, vier Lautsprecher, Smart Connector sowie die Unterstützung des Apple Pencils. Jedoch gibt es auch Unterschiede zum großen iPad Pro, die über die reine Display- und Gehäusegröße hinaus gehen. Der A9X-Prozessor im 9,7" iPad Pro verfügt über etwas weniger Takt und nur über die Hälfte des Arbeitsspeichers. Damit ist das Tablet nicht ganz so leistungsfähig wie das große iPad Pro.

Es gibt jedoch auch etwas, was das kleine 9,7" iPad Pro besser kann, und das ist das Aufnehmen von Fotos und Videos. Auf der Rückseite ist nämlich die gleiche 12MP-Kamera verbaut, die auch im iPhone 6s und iPhone SE zum Einsatz kommt. Der Einstiegspreis für das kleine iPad Pro liegt bei 689 € für das WiFi-Modell mit 32 GB Speicherplatz. LTE kostet 150 € Aufpreis und eine Verdoppelung des Speicherplatzes jeweils 180 €, wobei maximal 256 GB möglich sind.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Übersicht über die Systemvoraussetzungen von iOS 13, watchOS 6, macOS Catalina, iPadOS & tvOS 13
WWDC 2019: Apple stellt tvOS 13 vor
WWDC 2019: Unser Liveticker zur Entwickler-Keynote mit iOS 13, macOS 10.15 und mehr