Kunden von Revolut können ab sofort via Apple Pay bezahlen
13.06.2019 19:17 Stefan

Kunden von Revolut können ab sofort via Apple Pay bezahlen

Die Zahl der Banken mit Unterstützung für Apple Pay in Deutschland wächst konstant: Ab sofort können nun auch Kunden der Online-Bank Revolut ihre Karten in der Wallet hinterlegen und mit Apple Pay bezahlen.

Deutsche Apple-Kunden mussten zwar verhältnismäßig lange auf die Einführung von Apples Bezahldienst warten, dafür geht es jetzt Schlag auf Schlag und immer mehr Banken und Kreditkartenanbieter ermöglichen das Bezahlen mit Apple Pay. Nachdem im April die Consorsbank ihren Kunden das Zahlen via iPhone, iPad und Mac freigeschaltet hat, können ab sofort auch Kunden der Online-Bank Revolut Apple Pay nutzen.

Auf der Apple-Pay-Webseite wird Revolut seit heute als offizieller Partner gelistet. Damit sind es nun 22 Banken und Kreditkartenanbieter, die hierzulande Apple Pay unterstützen:

  • American Express
  • maestro
  • Mastercard
  • VISA
  • boon.
  • bunq
  • Comdirect
  • Consorsbank
  • Consors Finanz
  • CrossCard
  • Deutsche Bank
  • Fidor Bank
  • Fleetmoney
  • Hanseatic Bank
  • HypoVereinsbank
  • Monese
  • N26
  • o2 Banking
  • Revolut
  • Edenred
  • VIABUY
  • VIMpay

Bis Ende 2019 sollen mit der DKB, ING, Openbank und Sodexo laut Apple vier weitere Banken folgen. Die Sparkasse sowie die Volks- und Raiffeisenbanken denken ebenfalls darüber nach, ihren Kunden Apple Pay als Bezahlmöglichkeit anzubieten. Wie wir bereits berichteten, könnte die Einführung bei den beiden Banken noch in diesem Jahr erfolgen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Kunden der Netbank können ab sofort mit Apple Pay bezahlen
Sparkasse wird Apple Pay aller Voraussicht nach im November einführen
AR-Brille auf unbestimmte Zeit verschoben: Apple setzt Entwicklung aus