Neue iPhones verspäten sich - Release im Herbst unwahrscheinlich
18.07.2017 08:23 Stefan

Neue iPhones verspäten sich - Release im Herbst unwahrscheinlich

Die chinesischsprachige Ausgabe der Economic Daily News gab gestern eine Meldung heraus, die Apple-Fans wohl nicht schmecken wird: Das iPhone 7S, 7S Plus und das iPhone 8 werden sehr wahrscheinlich nicht direkt nach der Keynote im September veröffentlicht.
Laut der chinesischen Newsmagazin kann man mit dem Release der neuen iPhones nicht vor November oder Dezember diesen Jahres rechnen. Sollte sich der Verkaufsstart bis zum Jahresende verzögern, wäre dies die größte Verspätung in der iPhone-Geschichte. Erst im August wird die Massenproduktion des iPhone 7S, 7S Plus und des iPhone 8 beginnen - normalerweise startet der Fertigungsprozess zwei Monate früher. Neben Problemen mit der Touch ID, dessen Sensor direkt im Display verbaut werden soll, gibt es auch Lieferschwierigkeiten von diversen Bauteilen die für die Produktion unabdingbar sind.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Hinweise aus der Lieferkette: AirPower soll Ende März auf den Markt kommen
Zalando streicht Apple Pay als Zahlungsmethode
Apples Kreditkarte vermutlich ab dem 25ten März erhältlich