Weiterer Hinweis auf iGlass: Apple kauft Startup das Linsen für Augmented Reality-Brillen herstellt
30.08.2018 12:28 Stefan

Weiterer Hinweis auf iGlass: Apple kauft Startup das Linsen für Augmented Reality-Brillen herstellt

Im April haben wir darüber berichtet dass Apple an einer Augmented Reality-Brille arbeitet die in zwei bis drei Jahren auf den Mark kommen soll. Wie jetzt bekannt wurde hat Apple in diesem Jahr einen Hersteller für holographische Linsen übernommen.

Augmented Reality ist für Apple und dessen CEO Tim Cook ein großes Thema. Schon lange sucht man beim iPhone-Hersteller nach einem neuen Ver­kaufs­schla­ger. Neben dem Apple Car das in Cupertino unter dem Arbeitstitel "Project Titan" rangiert setzt Apple auf eine weitere Technik um seine Stellung auf dem Markt zu sichern: eine Augmented Reality-Brille.

Laut einem Bericht von CNET will Apple eine solche bis zum Jahr 2020 zur Marktreife bringen. Die Augmented Reality-Brille trägt momentan die interne Bezeichnung "T288" und soll mit Displays ausgestattet werden die auf jeder Seite eine 8k-Auflösung bieten. Wie die Nachrichtenagentur Reuters heute berichtete hat Apple nun den passenden Hersteller für die Linsen einer solchen Brille übernommen.

Die Firma Akonia Holographics stellt Bildschirme für Augmented Reality-Brillen her und gehört seit diesem Jahr zum Apple-Konzern. Ein genaues Datum für die Übernahme wurde nicht genannt, Analysten gehen jedoch von einem Kauf im Frühjahr aus. In einer Erklärung teilte Apple mit, „wir kaufen von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen und wir diskutieren im Allgemeinen nicht dessen Zweck oder unsere Pläne".

Die Linsen von Akonia Holographics basieren auf der HoloMirror-Technologie und setzen sich von Produkten der Konkurrenz ganz klar ab. Während andere AR-Brillen wie die HoloLense von Microsoft oder die Magic Leap One nur für den Einsatz in geschlossenen Räumen konzipiert sind und über dunkle Gläser verfügen sind die Linsen von Akonia kristallklar und auch für die Nutzung im Freien gedacht. Außerdem kosten die Gläser in der Herstellung nur einen Bruchteil dessen was Microsoft zum Beispiel für seine HoloLens bezahlt. Akonia schreibt zudem auf seiner Webseite, die HoloMirror-Technologie ermöglicht dünne, transparente Smart-Glas-Linsen die lebendige Weitwinkel-Bilder liefern welche den kompletten Farbraum abdecken.

Da Apple nun dazu in der Lage ist Displays für eine eigene Augmented Reality-Brille herzustellen ist es tatsächlich nur noch eine Frage der Zeit bis Projekt T288 - vielleicht unter dem Namen iGlass - der Öffentlichkeit präsentiert wird. Wir sind gespannt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Hinweise aus der Lieferkette: AirPower soll Ende März auf den Markt kommen
Zalando streicht Apple Pay als Zahlungsmethode
Apples Kreditkarte vermutlich ab dem 25ten März erhältlich