Neue Version von Google Maps für iOS & iPadOS jetzt mit Inkognitomodus
11.12.2019 11:30 Stefan

Neue Version von Google Maps für iOS & iPadOS jetzt mit Inkognitomodus

Nutzer der App Google Maps auf dem iPhone, iPad oder iPod touch mussten bisher das Speichern des Standortverlaufs mühsam über die Google-Webseite deaktivieren. Mit der neuen Version von Google Maps hat der Konzern jetzt einen praktischen Button für den Inkognitomodus integriert.

Android-Nutzer können sich schon länger über das neue Feature von Google Maps freuen. Jetzt ist es nun auch endlich für die iOS- und iPadOS-Version soweit: Mit der aktuellen Version der App Google Maps gehört das standardisierte Sammeln von Standortdaten der Vergangenheit an. Das Update der Karten-App von Google trägt die Build-Nummer 5.32 und kann ab sofort im App Store heruntergeladen werden.

Für alle die künftig nicht mehr möchte, dass die Bewegungen in Google Maps oder die Suchanfragen auf den Servern von Google gespeichert werden, steht jetzt ein praktischer Button bereit, der die App in den Inkognitomodus versetzt. Den Schalter findet ihr, wenn ihr oben links neben der Suchleiste auf das Profilbild eures Google-Accounts klickt. Dort könnt ihr nun nicht mehr nur den Account wechseln, sondern über eine neue Schaltfläche etwas weiter unten den Inkognitomodus aktivieren.

Nicht mehr alle Funktionen verfügbar

Bei aktiviertem Inkognitomodus muss man allerdings mit einigen Einschränkungen leben. Mit einer Einblendung auf dem Bildschirm informiert Google, dass folgende Funktionen dann nicht mehr zur Verfügung stehen:

  • Browserverlauf wird nicht auf dem Gerät gespeichert
  • Suchverlauf wird nicht auf dem Gerät gespeichert
  • es gibt keine Benachrichtigungen mehr
  • Daten des Standortverlaufs wird nicht aktualisiert
  • geteilter Standort wird nicht aktualisiert
  • Aktivitäten zum Personalisieren werden nicht mehr verwendet

Nach dem Aktivieren des Inkognitomodus ändert sich das Profilbild des Google-Accounts mit dem man in Google Maps eingeloggt ist in einen voreingestellten Avatar. So kann man leicht erkennen, ob man die Speicherung der Daten gerade aktiviert oder deaktiviert hat.

Solltet ihr Google Maps ohne die App zum Beispiel mit Safari nutzen wollen, könnt ihr das Sammeln von Nutzerdaten in eurem Google-Konto unter dem Menüpunkt "Daten & Personalisierung" deaktivieren. Das Google-Konto erreicht ihr entweder über den entsprechenden Button in der App oder über die Webseite von Google.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Blitzer.de PRO App - neues Update nach über 2 Jahren
Microsoft veröffentlicht neu entwickelte Versionen von Word, Excel, Powerpoint und OneNote für iOS & iPadOS
Sendungen gratis offline schauen: App der ZDFmediathek ab sofort mit Download-Modus