WhatsApp nur noch eingeschränkt nutzbar, wenn man die neuen Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert

Apps
Stefan

Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp treten Mitte Mai in Kraft. Um die volle Funktionalität des Messengers zu gewährleisten, muss diese jeder Nutzer akzeptieren. Bestätigt man die neuen Richtlinien nicht, funktioniert der Account nur noch eingeschränkt.

WhatsApp nur noch eingeschränkt nutzbar, wenn man die neuen Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert

Eigentlich wären die neuen Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von WhatsApp schon seit Anfang dieses Monats bindend. Viele Nutzer fühlten sich durch das zwingende Bestätigen der Richtlinien stark unter Druck gesetzt und es kam nicht selten vor, dass WhatsApp durch einen anderen Messenger ersetzt wurde.

Grund des Wechsels war in den meisten Fällen die Unsicherheit seitens der Anwender über den Schutz der Privatsphäre und der persönlichen Daten. Obwohl die Entwickler der WhatsApp LLC seit Wochen versichern, dass in Europa keinerlei Daten beispielsweise mit Facebook geteilt werden, kann man im Moment immer noch eine Abwanderungswelle der Nutzer beobachten.

WhatsApp LLC äußert sich zu den Einschränkungen

Mittlerweile steht fest: Wer die neuen Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von WhatsApp nicht akzeptiert, muss ab dem 15. Mai 2021 mit massiven Einschränkungen bei der Funktionalität rechnen. Im dazugehörigen Support-Dokument schreiben die Entwickler:

"Du wirst zwar für kurze Zeit Anrufe und Benachrichtigungen erhalten, aber in der App weder Nachrichten lesen noch welche senden können."

Wie kurz genau die angegebene Zeitspanne sein wird, ist aktuell nicht bekannt. Man muss allerdings davon ausgehen, dass nach der von WhatsApp festgesetzten Frist der Messenger gar nicht mehr genutzt werden kann, solange man den neuen Bedingungen nicht zustimmt.

Account wird nicht gelöscht

Im Support-Dokument wird genau beschrieben, wie man vorgehen kann, wenn man zum Stichtag die neuen Regeln nicht akzeptieren möchte:

  • Du kannst immer noch nach dem 15. Mai zustimmen. Es gilt unsere Richtlinie hinsichtlich inaktiver Benutzer.
  • Bis zum 15. Mai kannst du deinen Chatverlauf auf einem Android-Gerät oder einem iPhone exportieren und einen Bericht zu deinem Account herunterladen. Für den Fall, dass du deinen Account von einem Android-Gerät, iPhone oder KaiOS-Telefon aus löschen möchtest, hoffen wir, dass du dir es noch einmal überlegst. Wir können diesen Vorgang nicht rückgängig machen, da dabei dein Chatverlauf gelöscht wird, du aus all deinen WhatsApp Gruppen entfernt wirst und deine WhatsApp Backups gelöscht werden.
  • Wenn du Hilfe dabei benötigst, einen Bericht zu deinem Account herunterzuladen oder deinen Account zu löschen, kannst du uns hier kontaktieren.

Wichtig ist jedoch die Information, dass der Account nicht gelöscht wird, wenn man den Bedingungen nicht sofort zustimmt. Man kann die neuen Regeln wie beschrieben auch nach dem 15. Mai noch akzeptieren. Der Account sollte dann sofort wieder nutzbar sein. Auf Twitter haben die Macher von WhatsApp vor wenigen Wochen eine Übersicht veröffentlicht, was sich mit den Nutzungsbedingungen ab Mitte Mai ändert.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.