Mac: Apple informiert in Zukunft über zu hohen Energieverbrauch des Displays
16.01.2017 22:14 PBR85

Mac: Apple informiert in Zukunft über zu hohen Energieverbrauch des Displays

Spätestens nachdem Apple auch die MacBook Pro immer dünner macht, gerät das Thema Akkulaufzeit immer mehr in den Fokus des Diskussion. Um hier etwas gegen zu steuern, informiert Apple mit dem nächsten Update über eine zu hohe Einstellung der Displayhelligkeit.

Bei den aktuellen MacBook Pro hat Apple das Gehäuse dünner gemacht und gleichzeitig einen deutlich schwächeren Akku eingebaut. Das sorgte für zahlreiche Kritik, weil die angegebene Akkulaufzeit nicht mehr erreicht wurde, zum Teil noch nicht einmal annähernd.

Ein großer Energieverbraucher bei mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets und natürlich auch Notebooks wie MacBooks ist dabei das Display. Je nach Displaytechnologie und der eingestellten Helligkeit verbrauchen diese einen mehr oder weniger großen Teil der gesamten Akkukapazität.

Wie auch immer man zum Dünnermachen des aktuellen MacBook Pro steht, Apple führt mit dem kommenden Update auf macOS 10.12.3 eine neue Warnfunktion ein, die über einen intensiven Energieverbauch des Displays informiert. Sollte die Displayhelligkeit mindestens 13 von 16 Stufen erreichen, informiert Apple diesbezüglich über den hohen Stromverbrauch durch das Display, wie Macrumors berichtet.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Neue Features geplant: Apple Watch kann am Mac mit macOS 10.15 Touch ID nahezu ersetzen
iPad als Desktoperweiterung, Apple plant offenbar neue Funktionalität für macOS 10.15, interne Bezeichnung Sidecar
Face ID auf dem Mac und Apples Tastatur mit Touch Bar - Apple registriert neue Patente