Apple liefert iPhones ab sofort ohne Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter aus
11.10.2018 18:22 Stefan

Apple liefert iPhones ab sofort ohne Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter aus

Seit dem iPhone 7 fand man bis zum Erscheinen des iPhone XS einen Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter in der Verpackung. Apple will jetzt wohl Kosten sparen und streicht das Zubehör aus dem Lieferumfang.

Das iPhone SE war das letzte Apple-Smartphone das noch über eine 3,5‑mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer verfügte. Ab dem iPhone 7 gehörte das gleichzeitige Laden und Hören via Kopfhörer ohne spezielles Zubehör der Vergangenheit an, denn das Smartphone kam ohne den 3,5-mm-Kopfhöreranschluss auf den Markt.

Um Unmut bei den Kunden vorzubeugen legte Apple jedem iPhone 7, 7 Plus und später auch dem iPhone 8, dessen Plus-Variante und dem iPhone X einen Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter bei. Mit diesem konnte man zumindest Kopfhörer mit Klinkenstecker weiter benutzen.

Dieser Adapter gehört jetzt seit kurzem nicht mehr zum Lieferumfang, Apple hat das praktische Zubehörteil als Gratis-Beigabe zum iPhone wegrationalisiert. Erste Kunden haben das Fehlen des Adapters bereits auf Plattformen wie Reddit moniert. In Apple's Online-Shop wurden mittlerweile auch die Beschreibungen des Lieferumfangs angepasst: Der Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter wird beim enthaltenen Zubehör des iPhone 7 und 8 sowie bei den Plus-Modellen nicht mehr mit aufgeführt.

Ganz verschwunden ist der Adapter jedoch nicht: Für vergleichsweise günstige zehn Euro kann man den Zubehörartikel im Shop auf der Apple-Webseite nachkaufen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.