Apple will 2020er iPhone angeblich iPhone 12 nennen
04.10.2019 14:41 Stefan

Apple will 2020er iPhone angeblich iPhone 12 nennen

Zu den iPhones des nächsten Jahres gibt es schon die ersten Leaks, Einschätzungen von Experten und Hinweise auf das Design. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo wirft mit der konkreten Bezeichnung der 2020er iPhones nun ein weiteres Detail in den Ring.

Das iPhone 11 und die beiden Pro-Modelle sind noch keinen Monat auf dem Markt, und wie immer nach dem Release einer neuen iPhone-Generation wird schon über die Apple-Smartphones des nächsten Jahres spekuliert. Gerüchte zu den anstehenden Geräten sind schon einige im Netz zu finden, die einen mehr, die anderen weniger glaubwürdig.

Zu letzterer Kategorie zählen die Prognosen des Apple-Experten Ming-Chi Kuo. Wie TechRadar berichtet, hat sich der Analyst des asiatischen Finanzunternehmens TF International Securities darüber geäußert, wie Apple die 2020er iPhones nennen wird. Angeblich lässt der Konzern nächstes Jahr das S-Modell der aktuellen Generation aus und vergibt direkt die Bezeichnung iPhone 12.

Als Grund führt der Experte an, dass Apple bei den 2020er iPhones grundlegende Änderungen vornehmen wird. So sollen die iPhones 12 mit 5,4 und 6,7 Zoll neue Displaygrößen bieten. Darüber hinaus will Apple angeblich wieder den vom iPhone 4 bekannten Metallrahmen verbauen, der für einen verbesserten Empfang im 5G-Netz sorgen soll. Der Designer Ben Geskin will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple zudem auf die Notch verzichten wird. Das iPhone 12 - sollte es denn wirklich so heißen - würde dann rundum über einen schmalen Rand verfügen.

Gestern hat Kuo bereits verkündet, dass im zweiten Quartal 2020 der Nachfolger des beliebten iPhone SE veröffentlicht werden soll.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
iPhone SE 2 erscheint laut Kuo im zweiten Quartal 2020 und wird das iPhone 8 Design haben
Ben Geskin veröffentlicht erste Konzeptbilder zum 2020er iPhone
Ming-Chi Kuo: 2020er iPhone bekommt Metallrahmen wie das iPhone 4