Tim Cook: Das iPhone SE erfreut sich einer sehr hohen Nachfrage
27.04.2016 18:24 PBR85

Tim Cook: Das iPhone SE erfreut sich einer sehr hohen Nachfrage

Während die iPhone-Verkaufszahlen zum ersten Mal gesunken sind, erfreut sich das kompakte iPhone SE einer sehr großen Nachfrage, so Apple-Chef Tim Cook. Das bestätigt auch ein Blick in den Online Store, wo die Lieferzeiten für das Smartphone immer noch bei 2-3 Wochen liegen, obwohl es schon gut einen Monat erhältlich ist.

Apples Verkaufszahlen der iPhones sind zum ersten Mal im Sinken begriffen, das hat das Unternehmen gestern Abend bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen mitgeteilt und damit die Erwartungen von Marktanalysten bestätigt. Während das iPhone 6 und iPhone 6 Plus die Absatzzahlen noch einmal stark ankurbeln konnten, da sie die ersten Smartphones von Apple mit einem deutlich größeren Bildschirm darstellen, funktioniert es beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht mehr so gut.

Anders sieht es jedoch beim neuen iPhone SE aus, welches zwar kein neues Design bietet, dafür aber für Apple-Verhältnisse sehr günstig ist und gleichzeitig eine aktuelle Hardware aufweist. Das sorgt für eine sehr hohe Nachfrage die das derzeitige Angebot übersteigt, wie Apple-Chef Tim Cook gestern während der Konferenz angab.

Dass dem so ist, darauf deuten auch die Lieferzeiten für das Smartphone im Apple Online Store. Das kompakte Smartphone ist vor gut einem Monat gestartet und weist derzeit immer noch eine Lieferzeit von 2-3 Wochen auf. Das betrifft dabei die beiden Speicheroptionen 16GB und 64GB sowie alle vier Farben Silber, Gold, Spacegrau und Roségold. An den sinkenden iPhone-Verkaufszahlen wird das aber wohl auch nicht wirklich was ändern können, da die große Mehrheit der Smartphone-Nutzer größere Displays bevorzugt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert