Das erwartet uns mit watchOS 7 & der Apple Watch 6

Smartwatch
Stefan

Erst gestern haben wir berichtet, welche Neuerungen mit iOS 14 und iPadOS 14 auf uns zukommen. Bei 9to5mac hat man die Leaks von iOS 14 genauer unter die Lupe genommen und herausgearbeitet, welche Pläne Apple mit watchOS 7 und der Apple Watch 6 verfolgt.

Das erwartet uns mit watchOS 7 & der Apple Watch 6

Auf das Leak von iOS 14 und die damit bekannt gewordenen Neuerungen für das iPhone und iPad sind wir in unserem gestrigen Artikel zum Thema ausführlich eingegangen. Aus dem Leak des neuen Betriebssystems sind jedoch nicht nur Informationen zum Apple-Smartphone- und -Tablet an die Öffentlichkeit gelangt.

Bei 9to5mac hat man sich speziell der Apple Watch und dem anstehenden watchOS 7 gewidmet. Die Apple Watch 6 wird dazu in der Lage sein zu erkennen, ob das Blut des Trägers ausreichend mit Sauerstoff gesättigt ist. Ob die Messung des Blut-Sauerstoffgehalts auch mit einer älteren Apple Watch durchgeführt werden kann, ist im Moment noch unklar. Rein von der Technik her wäre die Apple-Smartwatch ab der Series 4 dazu in der Lage.

Neue Zifferblätter & Schlaftracking

Etwas detaillierter sind die Informationen zu den neuen Features von watchOS 7. Mit dem "Infograph Pro“ wird es ein neues Zifferblatt mit Tachymeter geben. Dazu kommt, dass man Zifferblätter mit anderen Nutzern teilen und als Quelle für Fotos bei individuellen Zifferblättern auch die geteilten Alben wählen kann.

Als weiteres Merkmal von watchOS 7 wird ein Upgrade genannt, das sich speziell mit der Nutzung der Apple Watch von Kindern beschäftigt. Eltern können künftig die Apple Watch ihrer Kinder vom eigenen iPhone aus verwalten. Dazu gehört auch der neue Modus "Schooltime" der es Eltern erlaubt, gewisse Apps für bestimmte Zeiträume, also beispielsweise während der Schulzeit, zu sperren. Zudem wird es eine Option geben, die Kontakte auf der Smartwatch des Kindes zu organisieren.

Als weitere Neuerung steht laut 9to5mac die Schlafüberwachung an. Die dazugehörige Tracking-App wurde von Apple schon versehentlich veröffentlicht, aber wieder zurückgezogen. Mit iOS 14 soll das Schlaf-Tracking nun in der Health-App passieren, wo sich bestimmte Ziele definieren lasen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.