Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten
07.03.2019 14:50 Stefan

Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.

Seit Dezember letzten Jahres können Kunden mehrerer Banken via iPhone, iPad oder dem Mac mit Apple Pay bezahlen. Einige Kreditinstitute halten die Unterstützung von Apple Pay bisher aus verschiedenen Gründen noch zurück. So auch die Sparkasse, die zwar anfangs Kooperationsbereitschaft mit Apple andeutete, dann aber doch zugunsten der eigenen mobilen Bezahllösung zurückruderte.

Vor über einer Woche hat ein Sprecher des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) auf eine Anfrage der dpa eine Stellungnahme abgegeben. Laut seiner Aussage sei man in sehr positiven Gesprächen mit Apple. Ein Statement, was der Präsident des DSGV, Helmut Schleweis, nun bekräftige.

Wie das Handelsblatt heute meldete, ist Schleweis optimistisch, was die Unterstützung von Apple Pay betrifft. Er ging sogar noch weiter und nannte ein Zeitfenster für die Einführung: Noch in diesem Jahr soll es für Sparkassen-Kunden so weit sein.

Die Rahmenbedingungen hat man in den Gesprächen mit Apple wohl geklärt. Im Moment geht es nur noch darum, dass der DSGV auf den Support der Girocards der Sparkassen pocht. Schleweis merkte an, nur jeder dritte Deutsche verfüge über eine Kreditkarte. Allerdings sei jeder Bankkunde im Besitz einer Girocard.

Von früheren Forderungen wie beispielsweise der Freigabe des NFC-Chips der iPhones und iPads für die Bank sieht der DSGV mittlerweile ab. An ihrem eigenen mobilen Bezahldienst sowie einem neuen Service, der Zahlungen von Smartphone zu Smartphone ermöglicht, möchte die Sparkasse aber festhalten.


Kommentieren

2 Kommentare
Stefan am 07.03.2019 15:38
@Gast am 07.03.2019 15:31

Das ist natürlich richtig. Dem Präsidenten des DSGV ging es explizit um die Akzeptanz der Girocard der Sparkasse. Über anfallende Transaktionsgebühren etc. hat man sich anscheinend geeinigt, jedoch nicht darauf, dass die EC-Karte der Sparkasse für Apple Pay genutzt werden kann.

Gast am 07.03.2019 15:31
Apple unterstützt Girocards.

In anderen Ländern wie auch in Deutschland. Wenn jemand behauptet, das zu „fordern“, ist das eine Finte und wenn Journalisten das schreiben, ist es schlechter und irreführender Journalismus!

Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)
Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen
Tim Cook kündigt auf der Aktionärsversammlung Produkte an, die uns umhauen werden