Beschwerden über das Apple iPad Pro häufen sich
03.04.2019 18:30 Santhos

Beschwerden über das Apple iPad Pro häufen sich

Immer mehr Menschen beschweren sich bezüglich diverser Funktionsschwächen beim iPad Pro. Hierbei soll vor allem die Bildschirmeingabe  nicht richtig funktionieren.

Apple konnte im vergangenen Quartal ein Umsatzplus beim iPad Pro verzeichnen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das neue Mitglied der iPad Familie fehlerfrei ist. Immer mehr Probleme sollen bei Kunden während der Bildschirmeingabe auftreten. Dies berichten Erfahrungsberichte in der Apple Support Community. Laut den Erfahrungsberichten werden vom iPad Pro bestimmte Touch Gesten nicht angenommen. Auch soll das iPad beim Scrollen stottern oder Tastaturanschläge falsch oder gar nicht wahrnehmen. Eingefrorene Bildschirme seien ein weiteres Phänomen beim iPad Pro. Das interessante hierbei ist, dass sich die Auffälligkeiten über Wochen hinweg immer weiter verschlechtern. 

Nach Kundenerfahrungen sind am meisten die iPad Pros aus dem Jahre 2018 betroffen. Diese Modellreihe wurde im letzten Jahr vorgestellt und soll als ein Notebook Ersatz dienen. Die Probleme der 2018er Reihe kommen jedoch auch bei Vorgängern vor. Vereinzelt berichten Nutzer von denselben Problemen bei den iPad Pros aus dem Jahre 2017 und 2016. Betroffene Kunden können ihr Apple Gerät im Apple Store tauschen, jedoch berichten diese von ähnlichen Problemen mit den neuen Geräten. 

Die genaue Ursache des Problems ist noch nicht bekannt. Laut MacRumors sollen Kunden berichtet haben, dass das Stottern der Bildschirme verschwindet, wenn der Apple Pencil 2 verknüpft wurde. Eventuell könnten somit Verbindungsprobleme eine Rolle spielen. 


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Fotoscanner Plus
Foto und Video

4,49 € 2,29 €

Verkaufsstart vorgezogen: 10,2 Zoll iPad ab heute bestellbar
Neues Betriebssystem für das iPad: Apple veröffentlicht iPadOS 13.1
10,2 Zoll iPad bekommt mehr Arbeitsspeicher als sein Vorgänger