Mit OLED & mini-LED: iPad Pro soll 2021 in zwei Varianten auf den Markt kommen

Tablet
Stefan

Beim iPad Pro könnte sich Apple schon bald von den herkömmlichen LCD-Panels verabschieden. Einem Bericht zufolge erhält das Pro-Tablet im nächsten Jahr ein Upgrade auf die neue mini-LED-Technologie. Später im Jahr soll ein OLED-Modell folgen.

Mit OLED & mini-LED: iPad Pro soll 2021 in zwei Varianten auf den Markt kommen

Schon seit mehreren Monaten ist in den Newstickern von einem Display-Upgrade bei vielen Apple-Geräten die Rede. Der Analyst und Apple-Experte Ming-Chi Kuo zum Beispiel prognostizierte, dass der iPhone-Hersteller mindestens sechs seiner Tablets, MacBooks und iMacs mit dem neuen Displaytyp ausstatten wird.

Wie The Elec berichtet, werden die Pläne von Apple hinsichtlich neuer Displays nun konkreter. Das iPad Pro soll aller Voraussicht nach zuerst an die Reihe kommen und im nächsten Jahr in zwei verschiedenen Varianten auf den Markt kommen.

In der ersten Jahreshälfte 2021 würde Apple laut der Meldung von The Elec ein iPad Pro mit mini-LED vorstellen. Der Bericht geht allerdings viel detaillierter auf das zweite Halbjahr ein, denn dann soll ein iPad Pro mit OLED-Bildschirm eingeführt werden. Die entsprechenden Panels bezieht Apple demnach von LG Display und Samsung. Letztgenanntes Unternehmen hat wegen der Bestellung von Apple sogar sein Werk im koreanischen Asan umgerüstet, sodass genug OLEDs gefertigt werden können. Vorrang soll das iPad Pro mit mini-LED-Bildschirm haben.

Wenn es sich bei der Meldung von The Elec nicht um eine Ente handelt, können wir also im nächsten Jahr mit zwei verschiedenen iPad-Pro-Varianten rechnen, die einen besseren Kontrast, eine höhere Helligkeit sowie einen besseren Schwarzwert liefern.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.