Neues iPad Pro erst im nächsten Jahr - und 2021 mit 5G

Tablet
Stefan

Nach Angaben des Analysten Ming-Chi Kuo wird Apple in diesem Jahr kein neues iPad Pro auf den Markt bringen. Ein verbessertes Modell soll im Frühjahr 2020 eingeführt werden. Einen 5G-Chip dagegen soll man erst ab 2021 im iPad finden.

Neues iPad Pro erst im nächsten Jahr - und 2021 mit 5G

Das aktuelle iPad Pro gehört zu den schnellsten Tablets, das man für Geld kaufen kann. Egal ob man das Pro mit dem 11- oder 12,9-Zoll-Display kauft, unter der Haube sitzt mit einem A12X Bionic Chip samt Neural Engine und M12 Coprozessor sowie 4 GB RAM die identische Ausstattung. Beide iPads schlagen sich im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sehr gut - es gibt also für Apple eigentlich keinen Grund, dem iPad Pro in diesem Jahr ein Upgrade zu spendieren.

Dieser Auffassung ist auch der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo von TF International Securities, der mit seinen Prognosen in der Vergangenheit stets eine ziemlich hohe Trefferquote vorweisen konnte. Nach einem aktuellen Bericht von Kuo (via AppleInsider) wird es in diesem Jahr keine neuen iPad-Pro-Modelle geben. Stattdessen will sich Apple auf die Verbesserung des Innenlebens für die Geräte konzentrieren, die im nächsten Jahr erscheinen sollen.

Logic Board aus Liquid Crystal Polymer

Kuo verfügt bereits über detaillierte Informationen zum iPad Pro 2020: Apple will bei der nächsten Generation auf jeden Fall an den 11- und 12,9-Zoll-Bildschirmen festhalten. Auch beim Design soll es keine Änderungen geben. Das Logic Board wird allerdings erstmals bei einem iPad aus flexiblem Liquid Crystal Polymer (LCP) bestehen. Mainboards aus diesem Stoff nutzen den vorhandenen Platz im Inneren optimal aus und verbessern zudem das Zusammenspiel mit der Antennentechnik.

Die Verwendung eines sogenannten Soft Boards aus LCP ist laut Kuo der Übergang zum iPad mit 5G-Chip: Ein Logic Board aus LCP soll die Netzwerkleistung allgemein verbessern. Darüber hinaus sorgt das Material für weniger Signalverluste.

Die Mainboards aus LCP werden auf jeden Fall in Taiwan gefertigt, wo Apple bereits mit zwei Herstellern in Verhandlungen steht. Kuo merkt in seinem Bericht an, dass die aktualisierten Modelle des iPad Pro im vierten Quartal dieses Jahres in die Massenfertigung gehen und im Frühjahr 2020 vorgestellt werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.