Apple stellt Webseite mit Informationen zum Abschalten der Aktivierungssperre online

Apple
Stefan

Verliert man sein Apple-Gerät oder wird es gestohlen, kann man es über die "Wo ist?"-App sperren und so unbrauchbar machen. Apple hat nun das Management der sogenannten Aktivierungssperre verbessert und eine Webseite online gestellt, die bei versehentlichem Sperren hilft.

Apple stellt Webseite mit Informationen zum Abschalten der Aktivierungssperre online

Wenn man sein iPhone, iPad oder sein MacBook verliert oder es gestohlen wird, ist der Ärger groß. Um den Schaden im Verlustfall einzugrenzen, bietet Apple schon lange die Möglichkeit an, sein Gerät - auch aus der Ferne mit der "Wo ist?"-App - unbrauchbar zu machen. Neben einer Gerätesperre können auch alle auf dem Speicher hinterlegten Daten gelöscht werden. So bleibt im Falle eines Diebstahls zwar immer noch der Neukauf als bitterer Beigeschmack, auf dem Gerät hinterlegte Daten können jedoch nicht missbraucht werden. Auch ein Weiterverkauf des Geräts ist dann nicht mehr möglich.

In manchen Fällen ist es jedoch vorgekommen, dass sich Nutzer selber aus ihren Geräten ausgesperrt haben. Das passiert, wenn man sich zum Beispiel nicht mehr an seine Apple-ID oder das zugehörige Passwort erinnern kann.

Damit sich Apple-Kunden in diesem Fall künftig einfacher helfen können, hat Apple ein neues Support-Dokument aufgelegt. Darüber hinaus steht ab sofort eine neue Webseite online, die bei versehentlichem Aussperren die Aktivierungssperre außer Kraft setzen kann, auch wenn man seine Zugangsdaten nicht mehr weiß.

Neben den nützlichen Tools, die auf der neu geschalteten Webseite angeboten werden, wird man im Fall der Fälle direkt zum Support von Apple geleitet.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.