Android-Simulation: Samsung startet "iTest" für das iPhone

Apps
Julia

Samsung hat eine Webseite gestartet, die mit Hilfe einer Web-App Android auf dem iPhone simuliert. Kunden sollen Android kennenlernen und sich wohlmöglich sogar dauerhaft für dessen Nutzung und somit den Kauf eines anderen Smartphones entscheiden.

Android-Simulation: Samsung startet

Dass die großen Technik-Firmen versuchen, sich gegenseitig Kunden abzuwerben, ist kein Geheimnis. Vor allem die Frage, ob man ein iPhone und damit iOS, oder lieber ein anderes Smartphone und Android nutzen möchte, ist eine Geschmacksfrage, die sich Kunden vor jedem Neukauf eines Smartphones stellen müssen. Samsung hat nun eine neue Webseite ins Leben gerufen, die Nutzern eines iPhones zeigen soll, wie es ist, Android als Betriebssystem zu haben. Die Seite mit dem Namen "iTest" verwandelt das iPhone temporär in ein Gerät mit Android und soll die Nutzer von dem System überzeugen.

Web-App: Android auf dem iPhone testen

Android auf dem iPhone ist keine echte Emulation, sondern vielmehr eine Simulation. Nutzer, die die Webseite iTest besuchen, können sich eine Web-App auf dem Homebildschirm hinzufügen. Diese kann laut Samsung dazu genutzt werden, um einen "kleinen Vorgeschmack auf Samsung" zu bekommen: Die Web-App simuliert interaktiv ein Android-System, in dem man das Betriebssystem erkunden kann. Zum Beispiel kann man das Design von Android anpassen, um zu erfahren, dass Android im Gegensatz zu iOS eigens gestaltet werden und somit ein individuelles Aussehen erhalten kann. Außerdem kann man sich den Galaxy Store anschauen und sogar installierte Apps starten. Dazu zählen beispielsweise die Kamera und die Fotogalerie, die man durchstöbern kann. Sogar der Instant-Messenger lässt sich nutzen. Dort werden Textnachrichten simuliert, die über weitere Funktionen informieren, welche in der App noch getestet werden können. Funktionen, die sich aufgrund der Einschränkungen von Web-Apps nicht simulieren lassen, werden durch integrierte Videos gezeigt. Auch Anrufe können simuliert werden.

Samsung selbst führt in die Web-App mit folgenden Worten ein: „Sie werden gleich einen kleinen Vorgeschmack auf Samsung bekommen, ohne das Smartphone zu wechseln. Wir können nicht jede Funktion nachbilden, aber Sie sollten schnell sehen, dass der Wechsel auf die andere Seite nichts Abschreckendes hat."

Aber die Web-App ist nicht nur eine gute Werbestrategie, sie zeigt das Potential solcher Anwendungen auf: Nicht jede App muss mit Xcode ausgestattet werden und im Appstore landen, einige Apps lassen sich inzwischen bereits als Webanwendung voll auskosten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.