Personalausweis in der Wallet: Pilotprojekt an Flughäfen beginnt im Februar

Apps
Hendrik

Auf dem Weg in eine weitestgehend digitalisierte Welt wird Apple im kommenden Jahr persönliche Dokumente wie den Ausweis und den Führerschein in die Apple Wallet bringen. Die amerikanische Transportbehörde hat nun den Februar als Startzeitraum bestätigt. 

Personalausweis in der Wallet: Pilotprojekt an Flughäfen beginnt im Februar

Die Aufnahme von Führerschein und Personalausweis war bereits in Form eines Pilotversuchs für diesen Dezember geplant. Da sich Apple aber noch mit diversen Behörden und Institutionen in Abstimmungen bezüglich sicherheitsrelevanter Aspekte befand, wurde der Start ins nächste Jahr verschoben. 

Nun hat die Transportion Security Administration (TSA) bestätigt, dass ab kommenden Februar die Personenidentifizierung an mindestens zwei US-Flughäfen mittels digitalem Ausweis in der Apple Wallet möglich sein wird. 

Start im Februar

Nutzer können seit geraumer Zeit sämtliche Tickets und Rabattkarten in ihrer digitalen Brieftasche sammeln. Hoheitliche Dokumente blieben davon bislang allerdings ausgenommen. Mit der Vorstellung von iOS 15 schuf Apple in diesem Jahr die Voraussetzungen, die höchstpersönlichen Dokumente ebenfalls in die Apple Wallet einzupflegen. 

Bereits zu Beginn kommunizierte das Unternehmen, dass die tatsächliche Umsetzung in einer überschaubaren Anzahl von US-Bundesstaaten erstmalig auf Herz und Nieren getestet werden soll. Der geplante Start wurde in der Zwischenzeit jedoch ein zweites Mal verschoben. Während sich das Unternehmen in dieser Angelegenheiten mit genauen Ankündigungen vorsichtig zurückhält, wagt sich die TSA nun aus der Deckung und konkretisiert die Pläne rund um die Einführung erstmals. 

Demnach soll die Pilotphase im Februar an den ersten beiden Flughäfen beginnen. Sollten die ersten Schritte auf dem Gebiet erfolgreich verlaufen, werden anschließend zwei weitere Flughäfen angebunden. 

Identifizierung per NFC-Lesegerät

Apples Lösung ist bisher die einzige akzeptierte Möglichkeit, digitale Ausweise einzubinden und an offiziellen Kontrollstellen wie Flughäfen zur Identifizierung zu nutzen. Allerdings sollen in Zukunft weitere Plattformen anderer Anbieter folgen. Genauere Informationen liegen hierzu jedoch noch nicht vor. 

Der Ablauf einer Identifizierung via Apple Wallet ist den Nutzern bereits von Apple Pay bekannt. Das iPhone bzw. die Watch werden an ein NFC-Lesegerät gehalten, wodurch ein Abgleich der bereitgestellten Informationen erfolgt. Gerade zu Beginn soll der Vorgang noch zusätzlich von einem TSA-Mitarbeiter überwacht werden. Langfristiges Ziel ist es jedoch, die Verifizierung vollautomatisch ohne zusätzliche Bindung von Personal durchzuführen. 

Während der Funktionsumfang der Apple Wallet also in den USA deutlich erweitert wird, warten wir hierzulande nach wie vor auf einen ungefähren Zeitplan. Bis Ausweise und Führerscheine in deutschen digitalen Brieftaschen erscheinen, wird daher noch viel Zeit vergehen. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.