Spotify sperrt Nutzerkonten wegen Mitschneiden mit Audials Play

Apps
Stefan

In Deutschland ist das Anfertigen einer Privatkopie von beispielsweise Musik erlaubt. Wer jedoch das Tool "Audials Play" mit einem bestimmten Aufnahmemodus zusammen mit Spotify nutzt, muss im Moment mit einer Sperrung seines Accounts rechnen.

Spotify sperrt Nutzerkonten wegen Mitschneiden mit Audials Play

Im Moment kommt es im Netz vermehrt zu Berichten von Nutzern, die mitteilen, dass ihr Account bei Spotify gesperrt wurde. Als Grund für die Blockade nennt der Streamingdienst die Nutzung einer speziellen Software zum Mitschneiden, konkret einen speziellen Aufnahmemodus. Die Sperrung ist laut Spotify nur temporär und kann wieder aufgehoben werden.

Doch was ist genau passiert? Wer mit Audials Play Musik via Spotify mitschneidet, muss im Regelfall nicht mit einer Sperre rechnen. Alle gesperrten Accounts haben jedoch die Highspeed-Aufnahme von Audials genutzt. Spotify hat hier einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen erkannt und betroffene Konten gesperrt.

Nur der Support kann weiterhelfen

Über Audials kann man eine Vielzahl an Quellen einbinden, u. a. auch Spotify. Nutzt man den besagten Highspeed-Modus, wird die Quelle mit höherer Geschwindigkeit abgespielt und auf Wunsch auch aufgezeichnet. Das bedeutet im Fall von Spotify, dass man viel weniger Zeit benötigt, um beispielsweise ein komplettes Album mitzuschneiden.

Die Algorithmen von Spotify sehen den Highspeed-Modus aber als illegale Methode für die Aufzeichnung an. Wer zuletzt Anfang Juni diese Art der Aufnahme genutzt hat, wurde eventuell von Spotify ausgesperrt.

In einer E-Mail, die betroffene Nutzer von Audials erhalten haben, wird der Vorgang wie folgt beschrieben:

  • "Spotify hat festgestellt, dass dein Konto an einer unzulässigen Nutzung des Spotify Dienstes beteiligt war, die die Nutzungsbedingungen verletzt, darunter möglicherweise unzulässige Downloads."

Um den Account zu entsperren ist es allerdings notwendig, sich an den Support von Spotify zu wenden. Laut der Aussage des Audials-Mitarbeiters wurden die gesperrten Accounts aber immer recht zügig wieder freigeschaltet. Audials empfiehlt seinen Nutzern zudem, in Zukunft auf die Aufnahme von Spotify in hoher Geschwindigkeit zu verzichten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.