06.04.2016 09:18 PBR85

WhatsApp setzt nun auch auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Auch der Messenger WhatsApp setzt nun komplett auf die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, welche alle Chats und ausgetauschten Dateien betrifft, wie die Entwickler in ihrem Blog bekannt geben und im Messenger selbst informieren.

Der zu Facebook gehörende Messenger WhatsApp setzt nun komplett auf  eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, wie die Entwickler in ihrem Blog bekannt geben und im WhatsApp-Messenger informieren. Die Verschlüsselung betrifft die gesamte Kommunikation, also gesendete Nachrichten, Sprachnachrichten, Dateien wie Fotos und das Ganze nicht nur bei Einzelnachrichten sondern auch in Gruppenchats.

WhatsApp ist derzeit der mit Abstand beliebteste Messenger überhaupt. So gab das Unternehmen Anfang des vorletzten Monats bekannt, dass eine Milliarde aktive Nutzer erreicht wurden. Als aktive Nutzer werden dabei solche gezählt, die mindestens einmal im Monat bei WhatsApp aktiv sind.

WhatsApp gehört dabei seit 2 Jahren zu Facebook und beim Aufkauf zählte des 450 Millionen aktive Nutzer, sodass sich diese Zahl seit dem mehr als verdoppelt hat. Seit Anfang dieses Jahres ist WhatsApp dabei für alle Nutzer kostenlos, während früher eine jährliche Gebühr von 99 Cent anfiel.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Duet Display
Produktivität

10,99 € 8,99 €

Call of Duty: Mobile - Jetzt für die iOS-Beta registrieren
Nike Fit: Nike kündigt AR-Feature an, um die Schuhgröße mit dem iPhone zu ermitteln
waipu.tv ab sofort auf dem Apple TV verfügbar