iOS 12.1 kommt mit mehr als 70 neuen Emojis
04.10.2018 12:59 Stefan

iOS 12.1 kommt mit mehr als 70 neuen Emojis

Apple wird zusammen mit iOS 12.1 mehrere neue Emojis veröffentlichen. In der aktuellen iOS-Beta sind mehr als 70 neue Emojis enthalten die das bereits jetzt schon umfangreiche Repertoire an ausdrucksstarken Smileys erweitern.

Jedes Jahr beratschlagt das Unicode-Konsortium darüber welche neuen Emojis zukünftig zum Standard werden. Neben Firmen wie Adobe, IBM, Microsoft oder SAP gehört auch Apple zu den Entscheidungsträgern der Gruppe. Für 2019 zum Beispiel wurde beschlossen Emojis für Menschen mit Behinderungen zu integrieren.

Die neuen Emojis die mit iOS 12.1 veröffentlicht werden sind im letzten Jahr ausgewählt worden und basieren auf Unicode 11. Mit den mehr als 70 neuen Icons bekommen zahlreiche Emoji-Gruppen ein Update. Bei den Tieren darf man sich über einen Waschbär, ein Känguru, einen Moskito, Schwan, Pfau, Hummer und Papagei freuen. Darüber hinaus gibt es mit Salat, Törtchen, Donuts, Kuchen und einem Salzstreuer neue Lebensmittel. Neu sind auch Emojis für ältere Menschen, Leute mit Glatze, verschiedene einfache Smileys mit Partyhütchen und Herzen und viele andere Alltagsgegenstände. Zum ersten Mal sind auch Emojis dabei die Superhelden zeigen.

Mit iOS 12.1 tauscht Apple das iPhone-Emoji aus:

Das bisherige weiße iPhone-Symbol muss einem Gerät mit schwarzer Front weichen. Das Display des iPhones ist etwas größer und der Home Button fehlt - damit soll die neue iPhone-Generation repräsentiert werden.

Die neuen Emojis sind nicht nur Bestandteil von iOS 12.1 sondern werden mit den Updates von watchOS und macOS auch für die Apple Watch und den Mac veröffentlicht. Die aktuellen Betas von iOS 12.1, watchOS 5.1 und macOS 10.14.1 kann man über das Apple Software Beta-Programm beziehen. Mit der Freigabe der finalen Versionen rechnen wir in den nächsten Wochen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
iOS 13: Insider geben ersten Ausblick auf das neue Apple-Betriebssystem für iPhone & iPad
Apple führt unter iOS zusätzliche Bestätigung beim Abschließen von Abos ein
Kompatibilität von iOS 13: Weiterer Bericht lässt iPhone 6s & älter außen vor