iOS 15 & iPadOS 15: Erstmals werden zwei Update-Varianten angeboten

iOS
Stefan

Mit iOS und iPadOS 15 wird Apple dem Nutzer erstmals zwei Möglichkeiten des Updates bieten. Entweder man entscheidet sich für die Vollversion von iOS 15 bzw. iPadOS 15 oder man bleibt bei iOS/iPadOS 14 und bezieht nur die neuesten Sicherheitsupdates.

iOS 15 & iPadOS 15: Erstmals werden zwei Update-Varianten angeboten

Das gab es bei Apple in dieser Form noch nie: Zum ersten Mal haben Besitzer eines kompatiblen iPhones oder iPads im Herbst die Wahl zwischen zwei verschiedenen Update-Varianten. Beide Möglichkeiten sind mittlerweile auf der jeweiligen Preview-Seite von iOS und iPadOS aufgeführt und somit fester Bestandteil des Major-Updates.

Die Rede ist davon, entweder die "Vollversion" von iOS 15 und iPadOS 15 herunterzuladen und zu installieren oder bei iOS 14 bzw. iPadOS 14 zu bleiben und lediglich künftige Sicherheitsupdates zu empfangen.

Apple beschreibt auf seiner Webseite die Funktion mit folgenden Worten:

  • "iOS bietet jetzt eine Auswahl zwischen zwei Software-Update-Versionen in der Einstellungen-App. Sie können auf die neueste Version von iOS 15 aktualisieren, sobald sie veröffentlicht wird, um die neuesten Funktionen und den vollständigsten Satz von Sicherheitsupdates zu erhalten. Oder Sie bleiben bei iOS 14 und erhalten weiterhin wichtige Sicherheitsupdates, bis Sie zum Upgrade auf die nächste Hauptversion bereit sind."

Warum zwei Update-Varianten?

Über den Sinn der zweigleisigen Aktualisierung des Betriebssystems spekuliert man in den Redaktionen von 9to5mac und Macworld. Es könnte demnach sein, dass nächstes Jahr mit iOS und iPadOS 16 einige iPhones und iPads aus der Liste der kompatiblen Geräte herausfallen.

Nutzer, die sich bei diesen Geräten für den Verbleib bei iOS und iPadOS 14 entschieden haben, könnten dann eventuell umfangreichere und tiefgreifendere Sicherheitsupdates erhalten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.