Lösung sehr umständlich: Weitere SSID bekannt, welche Drahtlosnetzwerke auf dem iPhone deaktiviert

iOS
Stefan

Vor gut zwei Wochen haben wir über die Bezeichnung eines Drahtlosnetzwerks berichtet, das die WLAN-Funktion des iPhones deaktiviert. Während sich das Problem verhältnismäßig einfach beheben ließ, wurde jetzt ein neuer Netzwerkname bekannt, bei dessen Verwendung die Reaktivierung des Wi-Fis deutlich schwieriger ist.

Lösung sehr umständlich: Weitere SSID bekannt, welche Drahtlosnetzwerke auf dem iPhone deaktiviert

Keine Software ist frei von Fehlern. So auch iOS oder iPadOS. Im Juni haben wir euch auf einen Netzwerknamen hingewiesen, der dem iPhone oder iPad Probleme bereiten kann. Vergibt man in seinem Heimnetzwerk den Namen "%p%s%s%s%s%n", wird die WLAN-Funktion des iPhones oder iPads deaktiviert und kann nur über ein Reset der Netzwerkeinstellungen wiederhergestellt werden.

Auf den Fehler gestoßen ist der Twitter-Nutzer Carl Schou. Schou hat sich weiter mit dem Thema beschäftigt und einen weiteren Netzwerknamen entdeckt, der noch weitaus fatalere Auswirkungen hat. Besser gesagt: Die Auswirkungen, also die Deaktivierung der WLAN-Funktion, sind die gleichen. Es ist jedoch um einiges schwieriger, nach dem Verbinden zu der neu bekannt gewordenen SSID das iPhone oder iPad wieder mit einem Netzwerk zu connecten.

Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen funktioniert nicht

Wollt ihr vermeiden, euer Gerät mit einem Backup wiederherstellen zu müssen, solltet ihr auf keinen Fall die Bezeichnung "%secretclub%power" für euer Netzwerk verwenden. Wie nach dem Verbinden mit dem Netzwerk "%p%s%s%s%s%n" deaktiviert die SSID "%secretclub%power" den Schalter für das WLAN in iOS bzw. iPadOS.

Konnte man bei dem im Juni bekannt gewordenen Fall die WLAN-Funktion des iPhones oder iPads relativ einfach mit einem Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen wieder zum Arbeiten bewegen, ist es mit der neuen Variante nicht mehr so einfach.

War das Gerät einmal mit dem Netzwerk "%secretclub%power" verbunden, ist es notwendig, ein Backup aufzuspielen. Ein neu angefertigtes Backup muss vor dem Zurückspielen aber manuell bearbeitet werden. Carl Schou beschreibt auf Twitter, was letztendlich bei ihm funktioniert hat:

  • "To restore WiFi functionality, you have to manually edit an iPhone backup and remove malicious entries from the known networks .plist"

Betroffene Nutzer müssen also, um die WLAN-Funtkion wieder zu aktivieren, das Backup öffnen und dort die Datei ".plist" editieren. In der Datei sind alle Netzwerke hinterlegt, mit denen man sich verbunden hat. Löscht man den Eintrag "%secretclub%power" und spielt das Backup zurück, funktioniert der Button in den WLAN-Einstellungen wieder wie gewohnt. Alternativ kann man auch ein älteres Backup einspielen, wo besagtes Netzwerk noch nicht in ".plist" eingetragen ist.

Wie Schou auf Twitter schreibt, hat er den Support von Apple mit dem Problem konfrontiert. Dort konnte man ihm aber auch nicht helfen, das Problem war den Mitarbeitern gänzlich unbekannt. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.