Konzept: So könnte das neue MacBook Pro mit der OLED-Leiste aussehen
07.06.2016 11:46 PBR85

Konzept: So könnte das neue MacBook Pro mit der OLED-Leiste aussehen

Angeblich wird Apple im 4. Quartal dieses Jahres ein stark überarbeitetes MacBook Pro auf den Markt bringen, welches neben Designänderungen auch einen Fingerabdrucksensor und eine OLED-Touchbar statt der bisherigen Funktionstasten haben werde. Ein Fankonzept zeigt nun, wie das Ganze möglicherweise aussehen könnte.

Vor zwei Wochen gab der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities an, dass er mit neuen MacBook Pro Modellen zum Jahresende rechne, die stark überarbeitet sein sollen. So soll einerseits das Design schlanker werden und eher Richtung des 12" Retina MacBook Pro gehen.

Andererseits rechnet Kuo mit einer OLED-Touchbar, welche die bisherigen Funktionstasten ersetzen soll. Außerdem soll auch ein Fingerabdrucksensor dazu komme. Den Marktstart erwartet Kuo zum Ende dieses Jahres und die Neuerungen sollen dabei sowohl beim kleinen 13"-Modells als auch großen 15"-Modell umgesetzt werden.

Ein Leser von 9To5Mac hat nun ein Konzept erstellt, wie diese Touchleiste möglicherweise aussehen und funktionieren könnte. Je nach Situation sollen die eingeblendeten Symbole auf der Leiste wechseln und verschiedene Funktionen ermöglichen. Auch das Design der restlichen Tastatur und Tasten wurde Richtung 12" Retinw Macbook abgeändert, sodass das Trackpad mehr Platz hat.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Apple senkt Preise für SSD-Speicher für Mac mini, MacBook Air & MacBook Pro

Normalerweise ist es selten, dass Apple die Preise für seine Produkte oder die Optionen im Konfigurationsmenü senkt. Letzteres ist jetzt passiert: Die Preise für mehr SSD-Speicher im Mac mini, MacBook Air und MacBook Pro sind zwar immer noch eine Klasse für sich, Apple hat in diese jetzt allerdings reduziert.

8-Kern-Prozessor, 5k-Display & Vega-Grafik: Apple veröffentlicht den iMac 2019

Apple hat heute den iMac 2019 veröffentlicht. Sowohl für den iMac mit 21,5 als auch das Modell mit 27 Zoll stehen ab sofort schnellere Prozessoren zur Verfügung. Darüber hinaus setzt Apple beim iMac zum ersten Mal auf eine schnelle Radeon Pro Vega Grafik.

Apple vergibt keine Prämien für die Entdeckung von Sicherheitslücken

Viele Menschen nutzen das von Apple angebotene "Schlüsselbund" Tool, um Passwörter einfach abzulegen und bei Bedarf einfach abzurufen. Nun spricht ein deutscher Hacker über die Sicherheitslücke, die er im Tool entdeckt hat.