Renderings geben Ausblick auf den "Apple Silicon" Mac mini der nächsten Generation mit M1X-Chip

Mac News
Stefan

Der neue Mac Mini ist gerade einmal ein halbes Jahr auf dem Markt, und doch gibt es schon Hinweise zu seinem Nachfolger. Diese erreichten den Leaker Jon Prosser, der auf der Basis seiner Informationen Renderings des "Apple Silicon" Mac mini der zweiten Generation angefertigt hat.

Foto-Credits: Jon Prosser

Ende letzten Jahres hat Apple die ersten drei Macs mit dem M1-Chip aus Eigenentwicklung auf den Markt gebracht. Der Mac mini der neuen Generation macht seine Arbeit sehr gut, vor allem wenn man bedenkt, dass man das aktuell günstigste Modell schon für 799 Euro bei Apple kaufen kann.

Neben der für diesen Preis hervorragenden Leistung des Systems muss der kleine Mac allerdings auch einige Kritikpunkte hinnehmen. So monierten viele Käufer, dass Apple keine Magic Mouse und kein Magic Keyboard beilegt. Aus unserer Sicht ist dieser Punkt eher zweitrangig. Uns hat vielmehr die im Vergleich zum letzten Intel-Mac mini etwas klamme Anzahl an Anschlüssen auf der Rückseite gestört.

Nächste Generation mit M1X & 4x USB-C?

Der Leaker Jon Prosser hat von einer nicht näher genannten Quelle nun angeblich Informationen zum zweiten Mac mini der "Apple Silicon"-Generation erhalten. In seinem gestrigen Video spricht Prosser davon, wie der neue Mac mini aussehen soll. Darüber hinaus verrät er auch einige Details zur Ausstattung.

Im Großen und Ganzen orientiert sich der nächste Mac mini am Design seines Vorgängers. Laut Prossers Informant wird er jedoch deutlich dünner sein. Zudem wird die Oberseite durch eine Glasoberfläche aufgewertet. Im Inneren kommt die nächste Generation des M1-Chips zum Einsatz, der die Bezeichnung "M1X" tragen soll. Ein Upgrade gibt es auch bei den Anschlüssen auf der Geräterückseite. Diese werden um zwei weitere USB-C-Ports ergänzt, sodass dann insgesamt vier Mal USB-C und zwei Mal USB-A zur Verfügung stehen.

Wie der nächste Mac mini aussehen könnte, kann man auf gerenderten Bildern sehen, die Prosser in seinem Video zeigt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.