Apple öffnet im Rahmen des Brexits erstmals NFC-Chip im iPhone & iPad für Drittanbieter

Smartphone News

Bisher hat sich Apple immer strikt geweigert, wenn es darum ging, den NFC-Chip im iPhone und iPad für Apps von Drittanbietern freizuschalten. Um beim anstehenden Brexit die Überprüfung von Dokumenten zu erleichtern, will der Konzern jetzt erstmals eine Ausnahme machen.

Nach dem aktuellen Stand der Dinge wird Großbritannien in naher Zukunft aus der Europäischen Union austreten. Erst vor wenigen Tagen beantragte Premierministerin Theresa May nach einer Abstimmung eine zweite Verlängerung des EU-Austritts, der nun frühestens am 30. Juni dieses Jahres passieren soll.

EU-Bürger, die nach dem Austritt weiter in Großbritannien leben möchten, müssen einen dauerhaften UK-Aufenthaltstitel beantragen. Die Abwicklung dieser Formalität kann man im Vereinigten Königreich neben dem Postweg auch schnell und einfach per Smartphone oder Tablet erledigen. Die im britischen Volksmund "Brexit-App" genannte Software hilft den Bürgern dabei, die Echtheit ihrer Dokumente und Pässe zu verifizieren, Fragen zu beantworten und eine Portraitaufnahme von sich zu übermitteln.

Die Brexit-App nutzt für das Auslesen der Daten im Reisepass oder Personalausweis den NFC-Chip im Smartphone. Besitzer eines iPhones oder iPads haben hier allerdings das Nachsehen, denn Apple verweigert den Apps von Drittanbietern, zu denen natürlich auch die Brexit-App gehört, strikt den Zugang zum NFC-Chip. Lediglich das Empfangen von Daten über NFC-Tags ist mit iOS-Geräten möglich. Im Moment gibt es die App deshalb nur für Android-Geräte.

Die britische Regierung hat sich mit Apple jetzt geeinigt. Man habe „mehrere Gespräche mit Apple auf höchster Ebene geführt", um die Freigabe des NFC-Chips im iPhone und iPad für die Brexit-App zu erwirken. Mit Erfolg: Wie der britische Innenminister Sajid Javid in einem Gespräch mit dem Guardian mitteilte, will Apple die NFC-Funktion für besagte App bis zum Ende des Jahres für alle Applegeräte freigeben.

Der Zeitrahmen den Apple für die Freigabe des NFC-Chips angegeben hat, deutet darauf hin, dass die Schnittstelle nach der Veröffentlichung von iOS 13 geöffnet wird. Ob Apple in Zukunft den Zugang dann auch für andere Anbieter wie zum Beispiel Banken freischalten wird oder ob die Brexit-App eine Ausnahme bildet, bleibt abzuwarten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren