Bericht: iPhone 13 soll nicht wesentlich mehr kosten als das iPhone 12

Smartphone
Stefan

Das iPhone 12 wird schon bald von seinem Nachfolger abgelöst. Doch was wird das iPhone 13 kosten? Die Marktforscher von TrendForce haben nun eine erste Einschätzung zum erwarteten Verkaufspreis der vier neuen Smartphone-Flaggschiffe von Apple abgegeben.

Bericht: iPhone 13 soll nicht wesentlich mehr kosten als das iPhone 12

Von der Präsentation der nächsten iPhone-Generation trennen uns nur noch wenige Wochen. Anfang der dritten Septemberwoche, genauer gesagt am 14., wird Apple aller Voraussicht nach die vier Modelle des iPhone 13 (oder iPhone 12s) vorstellen. Die neuen Smartphones aus Cupertino werden neben einem neuen A-Chip noch weitere neue Funktionen bieten. Die Frage, die sich viele potenzielle Käufer deshalb stellen, lautet: Wird sich das Upgrade auf den Preis auswirken?

Schenkt man einem aktuellen Bericht des Marktforschungsunternehmens TrendForce Glauben, wird Apple den Preis für das iPhone 13, wenn überhaupt, nur leicht anheben. Die Analysten gehen von folgenden Verkaufspreisen aus:

  • iPhone 13 mini: ab 799 Euro
  • iPhone 13: ab 899 Euro
  • iPhone 13 Pro: ab 1.149 Euro
  • iPhone 13 Pro Max: ab 1.249 Euro

Die Preise beziehen sich dabei auf die Basiskonfiguration mit dem kleinsten internen Speicher. Genaueres wissen wir aber erst nach der iPhone-Keynote in spätestens vier Wochen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.