Eine Milliarde verkaufter iPhones zur Jahresmitte erwartet
10.04.2016 16:29 PBR85

Eine Milliarde verkaufter iPhones zur Jahresmitte erwartet

Im November 2014 durchbrach Apple die Grenze von 1 Milliarde verkaufter iOS-Geräte und fast genau 9 Jahre nach dem Marktstart des ersten iPhones wird für diesen Sommer, genauer gesagt den Juli, das milliardste verkaufte iPhone erwartet.

Die iPhone-Reihe von Apple ist zweifellos überaus erfolgreich. Vor etwa 12 Jahren begann die Entwicklung des ersten iPhones unter dem Codenamen „Project Purple“. Im Sommer 2007 war es dann soweit, das erste iPhone kam auf den Markt und zusammen mit den Nachfolgenden Modellen veränderten sie grundlegend den Markt für Mobiltelefone.

Nach Samsung ist Apple der weltweit zweitgrößte Hersteller von Smartphones und mittlerweile wird in jedem Quartal eine zweistellige Millionenzahl von iPhones verkauft. So kam Apple bis Ende des letzten Jahres auf 896 Millionen verkaufter Geräte und es wird erwartet, dass Apple im abgelaufenen ersten Kalenderquartal dieses Jahres weitere 50 Millionen Geräte verkauft hat.

Für das derzeitige zweite Quartal wird wiederum mit weiteren 44 Millionen abgesetzten iPhones gerechnet, sodass die Grenze von 1 Milliarde verkaufter Geräte Mitte dieses Jahres durchbrochen wird, wie CNN Money berichtet. Das Wall Street Journal wagt hier eine genauere Prognose und rechnet damit, dass das milliardste iPhone am 20. Juli verkauft wird. Was die Gesamtzahl aller abgesetzten iOS-Geräte angeht, also iPhones, iPads und iPods,  so hat Apple die 1 Milliarde schon im November 2014 durchbrochen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.