Es ist peinlich ein iPhone zu benutzen, so ist es jedenfalls in China nach den aktuellsten Vorkommnissen
22.05.2019 18:45 AppTickerTeam

Es ist peinlich ein iPhone zu benutzen, so ist es jedenfalls in China nach den aktuellsten Vorkommnissen

Die iPhone-Umsätze in China sind ohnehin nicht mehr so gut gewesen in den letzten Monaten. Nun wird die Situation für Apple noch ein ganz großes Stück schlechter, das iPhone wird in China inzwischen als peinlich empfunden.

Ein Bericht der South China Morning Post besagt, dass die aktuellsten Vorkommnisse Huawei zwar kurzfristig schaden werden, der eigentliche Leidtragende jedoch eher Apple sein wird.

Während das US-Exportverbot, dem in Shenzhen ansässigen Unternehmen Huawei, außerhalb von China kurzfristig zu schaden droht, könnte die anhaltende nationalistische Stimmung im eigenen Land Huawei eher zu Gute kommen und Apples Verkäufe in China deutlich beeinträchtigen, so Analysten.

Für Sam Li, der bei einem staatlichen Telekommunikationsunternehmen in Peking arbeitet, war der Wechsel von Apple zu Huawei ebenfalls von einer Emotion geprägt. "Es ist heutzutage irgendwie peinlich, ein iPhone aus der Tasche zu ziehen, wenn alle Führungskräfte des Unternehmens Huawei benutzen"

Wechsle nach Huawei! Hasse diese Heuchler, sagte ein chinesischer Gründer eines E-Commerce-Start-ups, nachdem er Nachrichten über WeChat veröffentlicht hatte. Die Ära von 5G ist angebrochen. Huawei hat viel mehr Spitzentechnologien als Apple, sagte der Mann, der seinen Namen nicht genannt hat.

Die Liebe der chinesischen Verbraucher zu Huawei kann durch das Verbot nur noch zunehmen", sagte Kiranjeet Kaur, Senior Research Manager bei IDC Asia Pacific. "Es sei denn, Hardware-Lieferkettenbeschränkungen beeinträchtigen die Einführung ihrer Telefone vor Ort."

Im vergangenen Jahr hat Huawei 206 Millionen Smartphones ausgeliefert, 105 Millionen auf dem chinesischen Festland, was 26,4 Prozent des Inlandsmarktes ausmacht, wie IDC-Daten zeigen. Im Vergleich dazu lag Apple mit einem Anteil von 9,1 Prozent auf Platz fünf im Land. Im ersten Quartal sank dieser Wert weiter auf 7 Prozent, verglichen mit einem Aktiengewinn von 3 Prozent für Huawei, so Counterpoint.

Laut IDC ist es für Apple jedoch noch nicht ganz verloren in China.

Apple ist schließlich eine Luxusmarke, und letztendlich hängt alles von den Anwendern ab, sagt Bryan Ma, Vice President of Client Device Research bei IDC Asia Pacific. Es wird einige geben, die nationalistisch sind und nein zu amerikanischen Produkten sagen, aber es gibt viele andere Anwender, denen es nicht so wichtig ist.

Was haltet Ihr von dem aktuellen Vorkommnissen und dem Verbot von Huawei in den USA? Würdet Ihr heute noch ein Huawei Smartphone kaufen, oder ist die Wahrscheinlichkeit derzeit noch geringer als zuvor? Für mich persönlich käme ein Huawei-Gerät ohnehin nicht in Frage, da ich das iOS deutlich besser, als Android empfinde. Technisch gesehen sind die Huawei-Geräte jedoch sehr, sehr interessant.

Wir freuen uns auf eure Kommentare.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Fotoscanner Plus
Foto und Video

4,49 € 2,29 €

Doppelsieg: iPhone 11 Pro & iPhone 11 Pro Max belegen die ersten beiden Plätze bei Consumer Reports
iPhone 11 Pro mit Bildschirmproblemen
Apple startet Reparaturprogramm für iPhone 6s und 6s Plus Geräte mit Einschaltproblemen