Faltbares iPhone: Apple meldet neues Patent an

Smartphone News
Stefan

Wer sich auf ein faltbares iPhone freut, dem beschert folgende Meldung wieder Grund zur Hoffnung: Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, das beweist, dass man in Cupertino ernsthafte Pläne verfolgt, ein zusammenklappbares iPhone auf den Markt zu bringen.

Faltbares iPhone: Apple meldet neues Patent an

Samsung hat mit dem Galaxy Fold das erste Smartphone auf dem Markt gebracht, das man zusammenfalten kann. Die Erfolge waren anfangs recht bescheiden. Die ersten Testgeräte, die Samsung ausgewählten Vertretern der Fachpresse sowie einigen Influencern zur Verfügung stellte, wiesen grobe Mängel auf. Das Display, das bei den Faltvorgängen besonders beansprucht wurde, blieb entweder schwarz, flackerte oder hatte nach wenigen Tagen sogar Bruchstellen.

Da Apple der Konkurrenz beim faltbaren Smartphone den Vortritt ließ, deutete an, dass der iPhone-Hersteller wohl auch mit diversen Problemen zu kämpfen hatte und es vorzog, ein faltbares iPhone nicht verfrüht einzuführen. Im März letzten Jahres wurde dann bekannt: Corning, die Macher des bekannten Gorilla Glass, arbeiten an faltbarem Displayglas, das einen Biegeradius von unter fünf Millimeter besitzt, dabei aber so stabil und bruchfest ist wie ein normales Handydisplay.

Flexibles Display in einem zusammenklappbaren Gehäuse

Wie eine aktuelle Patentanmeldung von Apple, die von Apple Insider näher beleuchtet wurde, zeigt, hat Apple seine Pläne für ein faltbares iPhone noch nicht aufgegeben - im Gegenteil. Die Patentschrift trägt den Titel "Electronic devices with flexible displays and hinges", also "Elektronische Geräte mit flexiblen Displays und Scharnieren". Das Patent wurde von vier kalifornischen Apple-Entwicklern bereits im August 2016 eingereicht.

Anscheinend hat man es bei Corning geschafft, Gorilla Glass mit besagten Biegeradien umzusetzen. Bei dem beschriebenen Patent mit einem Smartphonegehäuse samt Scharnieren erfährt der Bildschirm nämlich enorme Belastungen. Ein Polymer-Display wie es Samsung in seinem Galaxy Fold einsetzt, hätte schon nach ein Paar zehntausend Faltvorgängen seinen Zenit erreicht und würde brüchig werden.

Ob und wann Apple ein faltbares iPhone präsentiert, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Mit der aktuellen Patentanmeldung verdichten sich jedoch die Hinweise darauf, dass Apple an diesem Ziel festhält.

In unserer Bildergalerie seht ihr einige gerenderte Bilder, die verschiedene Designer im Lauf des letzten Jahres veröffentlicht haben.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.