iPhone 13 mit größerer Akkukapazität?

Smartphone
Hendrik

Apple könnte das Akku des iPhone 13 mit einer deutlichen Steigerung der Kapazitäten versehen. 

iPhone 13 mit größerer Akkukapazität?

Apple hält an seinem Plan fest, das iPhone 13 im September auf den Markt zu bringen. Bis dahin werden uns in regemäßigen Abständen mehr oder wenige verlässliche Informationen zu den Eckdaten des neuen Smartphones erreichen. Im aktuellen Fall äußert sich der Leaker L0vetodream zu der gerade diskutierten Akkuleistung der kommenden Generation. Seine Einschätzung beruhen auf vorangegangenen Berichten des chinesischen Blogging-Dienst Weibo. 

Verbesserung der Akkuleistung in allen Modellen

Die Akkuleistung bildet beim iPhone aus Cupertino seit jeher ein Manko. Während in anderen Bereichen wie der Kameratechnik, der Rechenleistung oder dem Display in den vergangenen Jahren eine stetige Weiterentwicklung zu verzeichnen war, verbesserte sich die Akkuleistung im Vergleich zu anderen Herstellern bei Apple nur unwesentlich (oder gar nicht).

Die im iPhone 12 eingesetzten Akkus haben sogar eine geringere Leistungsfähigkeit als die der iPhone 11 Generation. Der Leaker L0vetodream greift dieses Thema in seinem aktuellen Tweet auf und schürt damit bei den Kunden Hoffnungen, dass sie schon bald auf Besserung hoffen können. Das für September erwartete iPhone 13 soll dann wesentlich bessere Akkueigenschaften vorweisen können:

Die Veränderungen werden beim iPhone 13 Pro Max am stärksten sein. Die bisherige Kapazität von 3687 mAh wird um 18 Prozent auf 4253 mAh erhöht. Im iPhone 13 und 13 Pro kommt der gleiche Akku zum Einsatz. Hier erhöht sich die Kapazität von 2815 mAh auf 3095 mAh (+ 9,9 Prozent).

Schlusslicht bildet das iPhone 13 mini. Im Vergleich zum Vorgänger iPhone 12 mini fällt die Erhöhung am geringsten aus. Statt bisherigen 2227 mAh sind es zukünftig 2406 mAh (+ 8 Prozent). Gerade das iPhone 12 mini wird aufgrund seiner schlechten Akkuleistung kritisiert. Bleibt abzuwarten, ob die geringe Erhöhung tatsächlich für Besserung sorgen kann. 

Zum Vergleich: Der Akku des iPhone 11 wurde bereits mit einer Kapazität von 3110 mAh ausgestattet.

Dickeres Gehäuse bedingt durch größere Akkus?

Dass sich die Abmessungen des iPhone 13 leicht verändern werden, wurde bereits mehrfach berichtet. So soll das Gehäuse minimal dicker werden. Demnach liegt es auf der Hand, dass der größere Akku für diese Veränderung verantwortlich sein könnte. Jedoch sollten sich potenzielle Käufer des iPhone 13 keine Illusionen machen. Die Kapazitätenerweiterung wird kaum für große Sprünge hinsichtlich der Akkulaufzeit sorgen können. 

Viel mehr werden dadurch lediglich erhöhte Energiebedarfe aufgrund von neuen Features oder einer veränderten Display-Technologie gedeckt. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.