AirPods Pro defekt, ein Ausfall nach drei Monaten Nutzung

Sonstiges
15
AppTickerTeam

Meine AirPods Pro sind bereits ein Mal getauscht worden, nun ist auch das zweite Paar defekt.

AirPods Pro defekt, ein Ausfall nach drei Monaten Nutzung

Dass ich einen leichten Hang zu diversen Kopf und Ohrhörern habe, habe ich bereits in dem einen, oder anderen Beitrag erwähnt. So konnte ich auch im November 2019 nicht widerstehen und habe doch die neuen AirPods Pro gekauft, obwohl ich bereits die sehr guten Sony WF-1000XM3 in meinem Besitz hatte. Im direkten Vergleich mit den Sony WF-1000XM3, insbesondere was den Sound betrifft haben die AirPods zwar verloren, aufgrund der leicht bequemeren Bauform habe ich diese trotzdem behalten.

Genutzt wurden die AirPods Pro eher weniger, bis ganz selten für Musik hören und beim Sport, viel öfter für Hörbücher.

Knistern und Rauschen im rechten AirPod Pro

Der Defekt kam recht plötzlich, ohne sich schleichend vor anzukündigen. Beim gehen bemerke ich, dass im rechten AirPod und bei eingeschalteter Geräuschunterdrückung merkwürdiges Knistern zu hören ist. Erster Gedanke war, dass der AirPod vielleicht gegen ein Kleidungsstück schleift, was allerdings nicht der Fall war und auch sonstiger Kontakt konnte ausgeschlossen werden.

Aus und Einschalten hatte keine Besserung gebracht, komplettes Zurücksetzen und Neueinrichten der Airpods genauso wenig. Das Knistern trat immer dann auf, wenn die Geräuschunterdrückung, oder der Transparenzmodus aktiv und eine mindestens leichte Bewegung dabei war. Hat man den Kopf vollkommen still gehalten, so klang auch der AirPod so, wie man es bereits gewohnt war.

Apple tauscht die defekten AirPods um, reserviert jedoch die Kaufsumme auf der Kreditkarte

Da ich mir den Weg zum Apple Store, die Parkplatzsuche und das anstehen an der Genius Bar nicht antun wollte, habe ich den Weg über die Website und Supportformular genommen.

Der sehr freundliche und höfliche Supportmitarbeiter stellte eine Reihe von Fragen. Wann der Fehler auftritt, ist nur der rechte AirPod betroffen, habe ich die bereits zurückgesetzt gehabt und mit welchen Geräten das Problem auftritt.

Schon bald viel die Entscheidung, dass ein Ersatzgerät geliefert wird, allerdings mit dem Hinweis, dass sollte festgestellt werden, dass der AirPod Kontakt mit Wasser hatte, so wird die reservierte Kaufsumme voll in Rechnung gestellt.  Und nein, das macht nichts, dass Apple die AirPods Pro als wasserfest bewirbt.

Direkter Hinweis auf die Firmware 2C54 und AppTicker lässt beide AirPods tauschen

Ausgetauscht werden sollte tatsächlich nur der rechte AirPod. Auf meine leicht erstaunte Nachfrage hieß es, dass ja nur dieser defekt ist.

Dummerweise war ich auch einer derjenigen, welche bereits die neue und fehlerhafte Firmware 2C54 auf den AirPods hatte. Auch das Problem mit dem deutlich schlechteren Noise Cancelling war in meinem Fall bemerkbar. Entsprechend war meine Sorge groß, dass der ausgetauschte AirPod Pro mit einer anderen Firmware ausgeliefert wird und da es auf absehbare Zeit kein Update gibt, würde ich zwei AirPods mit unterschiedlich guter Geräuschunterdrückung haben.

Der Supportmitarbeiter wiegelte ab, sprach davon, dass dies alles kein Problem wäre und die AirPods ließen sich ja ohne weiteres auf den selben Stand bringen. Da dies jedoch ganz eindeutig nicht den Tatsachen entspricht, war der Hinweis auf die zurückgezogene Firmware 2C54, meine ausführliche Erfahrung damit als Betreiber von AppTicker-News.de und zahlreiches Feedback von unseren Lesern nötig, um beide AirPods austauschen zu lassen.

Nun heißt es abwarten, bis die Austausch-AirPods Pro da sind und was Apple nach dem Rückversand der alten entscheiden wird. Dieser Beitrag wird danach entsprechend aktualisiert.

Bis dahin nutze ich sehr gern die Sony WF-1000XM3 und traue den defekten AirPods Pro nur wenig nach.

Sony WF-1000XM3 bei Amazon

Defekte AirPods wurden von Apple ausgetauscht

Wie versprochen folgt die Aktualisierung.

In der Zwischenzeit, genauer genommen bereits zwei Tage nach der Erstveröffentlichung von diesem Beitrag stellte UPS ein Paket mit neuen AirPods zu. Jeder AirPod befand sich in einer eigenständigen Schachtel inkl. drei neuen Passtücken für das Ohr.  Ebenfalls im Paket befanden sich zwei Plastikumschläge für den kostenfreien Rückversand per UPS.

Der über die Website bestellte UPS-Kurier holte die defekten AirPods noch am selben Tag ab, so dass es für mich nur noch zu hoffen blieb, dass Apple bei der Überprüfung nicht zu der Feststellung kommt, dass die AirPods Kontakt mit Wasser hatten.

Defekte AirPods werden von Apple nicht genauer überprüft

Bereits am nächsten Tag nach dem Rückversand und laut UPS-Tracking nur sehr kurze Zeit nach der Ankunft der defekten AirPods Pro bei Apple, trudelte eine E-Mail mit der Rückmeldung von Apple bei mir an.

In der E-Mail wurde bestätigt, dass der die AirPods angekommen sind und der Reparaturvorgang damit abgeschlossen ist. Scheinbar wurde also lediglich der Rückversand und die optische Unversehrtheit der AirPods überprüft, eine weitere, zeitintensive Untersuchung fand vermutlich nicht statt.

Dies dürfte vielen Betroffenen wohl die Sorge nehmen, dass Apple den kostenfreien Austausch ablehnt, weil die AirPods angeblich Kontakt mit Wasser hatten.

Update: Mehrere Wochen nach dem Austausch verrichten die ausgetauschten AirPods ohne Probleme ihren Dienst und da bislang auch keine Berechnung der Reparaturkosten erfolgte, gehe ich nun endgültig davon aus, dass der Austausch kostenfrei war.

Wieder defekt und ein weiterer Austausch steht an

Im Grunde hätte ich es selbst für kaum möglich gehalten, dennoch ist es wieder passiert. Meine AirPods Pro, welche bereits ein Mal ausgetauscht wurden, sind nun wieder nach fast drei Monaten defekt.

Das aktuelle Fehlerbild ist nun so, dass auf der linken Seite jeder Schritt mit einem Klirren begleitet wird, auf der rechten Seite ein sehr lautest Klirren hin und wieder während der Telefonate entsteht und zwar immer dann, wenn die Geräuschunterdrückung, oder Transparenzmodus aktiv sind.

Nun schickt Apple wieder zwei AirPods als Austausch zu und reserviert vorerst knapp 200 Euro als Kaution von der Kreditkarte.

Es wird berichtet sobald es Neuigkeiten gibt.

15 Kommentare

viel Glück

Berichte mal wieder - was passiert ist - wollte mir auch welche holen ?

Guter Artikel :)

Blöder weise ist mir exakt das selbe mit meinen AirPod Pros passiert, nur beim linken. Jetzt sind sie seit 2 Tagen bei Apple vor Ort und ich hoffe ich bekomme wie du einen Ersatz ohne Kosten.

Firmware?.?

Die wichtigste Frage war doch nicht dass die umgetauscht werden sondern die Firmware der neuen AirPods. Ist es 2c54? Oder altes noch? NFC besser, schlechter?

Firmware

Nein, die wichtigste Frage war tatsächlich ob die umgetauscht werden, oder nicht. Die auf den neuen AirPods Pro aufgespielte Firmware ist 2B588 und Noise Cancelling funktioniert damit eindeutig besser.

2B588

Also doch mit der alten ausgeliefert. Ich hatte ein Gespräch mit Support und hab da erwähnt dass meine nfc mit 2c54 fast gar nicht mehr funktioniert. Mit der alten war es perfekt. Der Kollege meinte Apple verteilt weiterhin 2c54 und es sei damit überhaupt keine Probleme bekannt. Verweigerte Tausch usw. gibt es irgendwo offiziell die Info dass Apple die Firmware 2c54 gestoppt hat und nicht mehr verteilt?

Supportaussagen

Ja, alle AirPods Pro werden derzeit mit der 2B588-Firmware ausgeliefert. Der Support hat recht oft entweder keine Ahnung, oder wurde explizit angewiesen keine Aussagen zu der 2C54-Firmware zu geben, weil ansonsten wohl fast jeder Betroffene tauschen würde, statt abzuwarten bis die neue Firmware erscheint.

Firmware

War heute im Apple Store, die meinten, dass es an der Firmware 2C054 liegt

Firmware

... wie bekomme ich denn raus, welche Firmware bei meinen AirPods Pro aufgespielt wurde und kann man das updaten?

AirPods Firmware-Version ermitteln

Das geht recht einfach. AirPods mit dem iPhone koppeln, danach die Einstellungen App auf dem iPhone öffnen und dort unter Allgemein => Info zum Auswahlpunkt AirPods runterscrollen.

Firmware bei Einzelaustausch kein Hindernis

Ich hatte auch das Problem, dass ein AirPod Pro defekt war. Massive Verzerrungen links, klang nach einem mechanischen Problem. Der Support hat mir dann nur Ersatz für den Linken geschickt, obwohl ich darauf hingewiesen habe, dass ich 2C54 aufgespielt hatte. Die AirPods ließen sich erst nicht miteinander koppeln. Ich habe dann den neuen (linken) mit dem iPhone gekoppelt, und im Case neben das iPhone gelegt, beide an Ladekabel angeschlossen. Nach 30 Minuten war der neue AirPod auf 2C54 upgedated und ließ sich normal koppeln.

Gut zu wissen

Vielen Dank für dein Kommentar für den einen, oder anderen Leser wird diese Information vermutlich nützlich sein. Ich wollte es allerdings nicht riskieren und eigentlich auch die 2C54 Firmware nicht wieder haben.

Alte Firmware (2B588) auch betroffen?

Ich habe plötzlich auch ein Knistern nur auf dem rechten AirPod Pro bemerkt, und auch nur beim Gehen/Kopf großartig Bewegen. Daraufhin habe ich im Internet gesucht und diesen Artikel hier (und die Kommentare dazu) gefunden. Jedoch bin ich auf der Firmware Version 2B588 (und war eigentlich auch nie auf einer anderen) und trotzdem habe ich das Problem. Ich habe erstmal meine Ohren (äußerlich) gesäubert und dachte, es käme daher. Aber dann bin ich durchs Haus gegangen und habe zwischen den 3 Modi „Noise-Canceling“, „Aus“ und „Transparenz“ hin und her gewechselt und bei „Noise-Canceling“ sowie bei „Transparenz“ war ein eindeutiges knistern zu hören, wenn ich aufgetreten bin, was jedoch bei „Aus“ überhaupt nicht zu hören war. Ich habe dies mehrmals mit und ohne Musik getestet und muss damit zu dem Schluss kommen, dass die Firmware Version 2B588 nicht „sicher“ vor diesem Fehler ist.

@Panzer

Deine Fehlerbeschreibung scheint identisch mit meinem Problem zu sein. Ich vermute auch nicht, dass es an der Firmware liegt. Vermutlich wird dies eher ein mechanisches Problem sein. Also eher sowas wie sich gelöste Verklebung von den Geräusche messenden Mikrofonen. Diese fangen an sich innerhalb von dem AirPod zu bewegen und erzeugen dabei für den Benutzer eigentlich nicht bzw. kaum hörbare Geräusche. Die Mikrofone selbst messen diese Geräusche wesentlich stärker und geben dies so an die Software weiter, welche anschließend versucht die Geräusche auszugleichen. Das würde dieses Verhalten zumindest erklären.

na dann bin ich mal gespannt ;)

Warte schon seit dem 19. Februar auf meinen Ersatz. Die knappen 200€ sind immer noch auf der Kreditkarte reserviert ?

:/

Du hast wirklich kein Glück mit deinen AirPods Pro.

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.