iPhone 14 soll 2 TB Speicher erhalten - Leaker Jon Prosser widerspricht

Smartphone
Stefan

Erste Gerüchte zum iPhone 14 besagen, dass die Pro-Modelle des nächsten Jahres mit bis zu 2 TB Speicher ausgestattet werden sollen. Der Leaker Jon Prosser widerspricht dieser Meldung und beruft sich dabei auf Apple-interne Quellen.

Das iPhone 13 ist gerade einmal ein paar Wochen auf dem Markt und schon trudeln in der Gerüchteküche die ersten Meldungen zu seinem Nachfolger ein. So soll ProMotion zum Beispiel nicht mehr nur bei den Pro-Varianten zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird Apple angeblich auf die Notch verzichten und der Front stattdessen ein Punch Hole spendieren. Die TrueDepth-Kamera, die für Face ID zuständig ist, würde dann unter das Display wandern.

Die neueste Meldung zum iPhone 14 betrifft die Speicherausstattung der Pro-Modelle. Wie DigiTimes Asia berichtet (Paywall, via MacRumors), rüstet Apple den Speicher des iPhone 14 Pro und Pro Max auf 2 TB auf. Mit dem iPhone 13 Pro gibt es erstmals ein iPhone, das über 1 TB Speicher verfügt. DigiTimes Asia will erfahren haben, dass schon nächstes Jahr der Massenspeicher verdoppelt wird.

Designänderungen statt Speicherupgrade

Zum vermeintlichen Speicherupgrade des iPhone 14 Pro (Max) meldete sich nun Jon Prosser zu Wort. In seinem aktuellen Video-Podcast auf YouTube (ab Minute 5:23) geht er auf den Bericht von DigiTimes Asia ein - und erteilt der Option auf 2 TB Speicher eine ganz klare Absage.

Prosser hat sich, nachdem er von der DigiTimes-Prognose erfahren hat, mit seinen Quellen bei Apple kurzgeschlossen und nachgefragt. Die Antwort fiel ziemlich ernüchternd aus. Der iPhone-Hersteller würde sich beim iPhone 14 (Pro) vornehmlich auf Änderungen beim Design konzentrieren. Die Verdoppelung des Speichers auf 2 TB sei dabei nicht in der Diskussion.

Wirft man einen Blick auf die Trefferquote von DigiTimes, wenn es um anstehende Neuerungen von Apple-Produkten geht, kann man dem Leaker zustimmen. Das Portal "Apple Track" bescheinigt der taiwanischen Newsplattform eine Richtig-positiv-Rate von knapp 58 Prozent bei 107 Meldungen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.