iPhone X Verkaufsstart: Lange Schlangen am Apple Store & Diebstahl in San Francisco
03.11.2017 11:17 Stefan

iPhone X Verkaufsstart: Lange Schlangen am Apple Store & Diebstahl in San Francisco

Für viele Apple-Fans ist heute ein großer Tag, denn das iPhone X feiert heute seinen Verkaufsstart. Das Smartphone kann seit heute morgen um 8:00 Uhr in allen Apple Stores gekauft werden. Um sich auch ganz gewiss eines der knappen Exemplare zu sichern, verbrachten wieder etliche Kunden die Nacht im Freien.

Tatsächlich campierten in dieser Nacht mehrere Tausend Menschen vor den verschiedenen Apple Stores auf der ganzen Welt. Den größten Andrang im deutschsprachigen Raum gab es am Apple Store in Zürich: Um 7:30 Uhr warteten bereits mehr als 400 Personen auf die Öffnung. Lange Schlangen bildeten sich auch an den Stores in München, Hamburg, Berlin, Oberhausen und Köln. Vor letzterem gab es sogar eine Protestaktion der Anti-Globalistengruppe „Attac", die gegen die Steuertricks von Apple demonstrierte. Auf Twitter finden sich zahlreiche Fotos aus den verschiedenen Städten (ZürichMünchen / Hamburg / Berlin / Oberhausen / Köln / Attac Köln).

Während es in Deutschland keine großen Probleme beim Verkaufsstart des iPhone X gab, sah es in den USA anders aus: Dort wurde ein UPS-Transporter mit 313 iPhone X an Bord ausgeraubt. Der UPS-Truck war auf dem Weg zu einem Apple Store, laut Polizei entstand ein Schaden von mehr als 370.000 US-Dollar.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert