WSJ: Apple testet Prototypen eines iPhones mit gekrümmtem Display
29.11.2016 14:15 PBR85

WSJ: Apple testet Prototypen eines iPhones mit gekrümmtem Display

Gerüchte besagen seit langem, dass Apple ein iPhone mit einem um die Kanten gebogenem OLED-Display teste. Ein aktueller Artikel des Wall Street Journals bekräftigt diese Gerüchte, jedoch soll dieses iPhone nur eines unter insgesamt 10 Prototypen sein.

Die Apple-Gerüchteküche beschäftigt sich seit vielen Monaten mit den iPhones des nächsten Jahres, da bei diesen jede Menge Neuerungen erwartet werden. Sowohl beim Design des Gehäuses als auch bei der im Inneren verbauten Technik. Ein Punkt, der immer wieder in der Gerüchteküche dran kommt, ist dabei das Display. Es heißt nämlich, dass Apple ab dem nächsten Jahr auf OLED-Displays setzen werde. Außerdem ist die Rede von einer neuen Displaygröße sowie auch einem randlosen Display oder einem Display, welches über die Kanten gebogen sei.

Diese Gerüchte werden nun vom Wall Street Journal mehr oder weniger bekräftigt, wie 9To5Mac berichtet. Demnach testet Apple tatsächlich einen Prototypen eines derartigen iPhones, welcher dann ein Topmodell werden könnte. In der Gerüchteküche wurde ein derartiges Smartphone schon öfters als iPhone Pro bezeichnet. Jedoch soll dieses iPhone nur einer unter 10 Prototypen sein. Für welchen sich Apple letztendlich entscheiden wird, ist derzeit natürlich noch nicht klar. Auch geht aus dem Artikel nicht hervor,  welche Displaygröße dieses iPhone hat oder wie die anderen 9 Prototypen aussehen und welche Eigenschaften diese haben.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert