Apple empfiehlt: Apple Watch Series 3 soll bei Update-Problemen via Backup wiederhergestellt werden

Smartwatch
Stefan

Aufgrund ihres Alters treten bei Updates der Apple Watch Series 3 gelegentlich Fehler auf. Apple hat jetzt zu dem Problem über ein Pop-up in iOS 14.6 Stellung bezogen und empfiehlt eine Lösung, die nur wenig Nutzer zufriedenstellen dürfte.

Apple empfiehlt: Apple Watch Series 3 soll bei Update-Problemen via Backup wiederhergestellt werden

Wer noch eine Apple Watch Series 3 besitzt, kennt das Problem wahrscheinlich: Immer wenn Apple ein Update von watchOS zur Verfügung stellt, fragen sich die meisten Besitzer der Smartwatch aus dem Jahr 2017, ob genügend Speicherplatz für die Aktualisierung zur Verfügung steht. Betroffen sind zumindest alle, die sich nicht für die LTE-Variante entschieden haben. Diese besitzt 16 statt der 8 GB Speicher, weshalb das Problem dort deutlich seltener auftritt.

Zusammen mit iOS 14.6 bietet Apple nun eine Lösung für das Problem an. Ist auf der Series 3 nicht genug Speicher für das watchOS-Update verfügbar, erscheint auf dem gekoppelten iPhone eine Meldung. Diese empfiehlt, die Apple Watch vom iPhone zu trennen und anschließend mit dem während des Entkopplungsvorgangs angefertigten Backups wiederherzustellen. Das räumt vermutlich genügend Speicherplatz frei, sodass es für die Installation ausreicht.

Ob diese Lösung von jedem Besitzer einer Series 3 dankend angenommen wird, ist zu bezweifeln. Das Aufspielen eines Backups ist mit einem entsprechenden Zeitaufwand verbunden und viele Nutzer fragen sich schon jetzt, ob Apple keine elegantere Lösung anbieten kann - zumal die Apple Watch Series 3 im Online Store von Apple für 219 Euro aktuell noch als die ultimative Einsteiger-Smartwatch für das Apple-Ökosystem angepriesen wird.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.