Apple Watch Series 6 - erster Eindruck nach einigen Tagen Tragezeit

Smartwatch
2
AppTickerTeam

Seit einigen Tagen ist meine neue Apple Watch Series 6 da und hat die Series 4 abgelöst. Mein kurzer Erfahrungsbericht.

Apple Watch Series 6 - erster Eindruck nach einigen Tagen Tragezeit

Am Donnerstag den 17.08 bei Amazon  bestellt, freute ich mich auf die auf den Samstag angekündigte Lieferung. Daraus wurde leider nichts, es gab eine Verzögerung in der Zustellkette, so dass die Uhr laut Tracking erst am Dienstag ankommen sollte.  Aus dem Dienstag ist der Montag geworden, so dass ich seit Montag den 21.09 ein stolzer Besitzer einer Apple Watch Series 6 bin. Somit musste ich nicht die sehr lange Lieferzeit bei einer Bestellung direkt bei Apple in Kauf nehmen.

Genauer genommen handelt es sich um eine Apple Watch 44mm in der Farbe Blau mit einem Sportarmband in der Farbe Dunkelmarine. Da die Cellular-Version mir keine Vorteile bietet, ist es die einfachere, nur mit GPS ausgestattete Version geworden.

Abgesehen von der blauen Farbe hat sich am äußeren Erscheinungsbild der Uhr nichts geändert. Was jedoch recht deutlich auffällt, ist dass die Farben der Uhr und des Armbands nicht perfekt zu einander passen.

Erfahrung mit dem Blutsauerstoff-Sensor der Apple Watch Series 6

Die wohl bekannteste zusätzliche Funktion der Series 6, im Vergleich zu der Series 5 und meiner vorherigen Series 4, ist der Blutsauerstoff-Sensor. Damit wird die Sauerstoffsättigung gemessen, bei gesunden Menschen sollte der Wert zwischen 90 und 99 Prozent liegen.

Die Apple Watch Series 6 misst die Sauerstoffsättigung entweder manuell, innerhalb von 15 Sekunden, oder falls die automatische Messung aktiviert wurde, im Schlaf, während man sich nicht bewegt, in einem zeitlichen Abstand von ca. 1 Stunde.

In meinem Fall ergaben die meisten Messungen Werte zwischen 91 und 100 Prozent, es gab allerdings auch einige wenige Ausreißer nachts, mit einem Wert von 86-88%. Eventuell eine Fehlfunktion, oder tatsächlich Schlafapnoe?

Übrigens, Luft anhalten und mehrfach die Messung ausführen hatte lediglich sehr geringe Unterschiede in der Messung gebracht, welche vermutlich innerhalb der Messtoleranzen liegen.

Ein weiterer und für mich recht nerviger Unterschied zu meiner vorherigen Apple Watch Series 4, ist das Always-on-Display. Vor allem in der Nacht leuchtet die Uhr viel zu hell und störend. Davon abgesehen wirkt das im Always-On-Modus nur teilweise gefüllte Display irgendwie kaputt.

Insgesamt sind jedoch keine große Unterschiede zu der Series 4 direkt erkennbar. Hier und da funktioniert die Uhr scheinbar ein wenig schneller, allerdings nicht so, dass es groß ins Gewicht fallen würde, die für mich wichtige Pulsmessung zeigte sich bisher ähnlich gut.

Apple Watch Series 6 bei Amazon

2 Kommentare

always on während Nacht

Eventuell hilft der nicht-stören oder der Schlafmodus? Gerade letzterer ist mir eher zufällig bei WatchOS 7 aufgefallen. Ist ein Bettsymbol, da wo auch Theatermodus und die anderen Schnell-Settings sind. Ist eventuell einen Versuch wert.

Always on lässt sich doch auch komplett deaktivieren wenn man es nicht möchte

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari