Flash-Player: Adobe empfiehlt neues Sicherheitsupdate

Sonstiges
PBR85

Im Adobe Flash-Player wurde eine besonders schwere Sicherheitslücke entdeckt, die Angreifern das Einschleusen von Schadsoftware erlaubt. Daher hat das Unternehmen für Macs-, Windows- und Linux-Rechner ein Sicherheitsupdate veröffentlicht.

Der Adobe Flash-Player und die damit verbundenen Sicherheitsprobleme sind so etwas wie eine unendliche Geschichte in der IT-Welt, bei der in kurzen Zeitabständen neue Kapitel hinzukommen. Kaum wird nämlich eine Sicherheitslücke entdeckt und mit einem Update geschlossen, schon wird die nächste Schwachstelle entdeckt.

Nun hat Adobe ein weiteres Sicherheitsupdate für den Flash-Player unter OS X, Windows und Linux bereitgestellt und empfiehlt allen Nutzern die Installation. Damit wird eine unter der Bezeichnung CVE-2015-3113 bekannte Sicherheitslücke in dem Player geschlossen, die besonders schwerwiegend ist.

Angreifer sind dadurch in der Lage über manipulierte Webseiten Schadsoftware auf den Computer einzuschleusen, womit sie dann sensible Informationen wie Passwörter abgreifen oder Kontrolle über das System übernehmen können. Für Mac- und Windows-Nutzer steht die neue Flash-Player-Version 18.0.0.194 bereit, für Linux-Nutzer die Version 11.2.202.468.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.