Flatrate für soziale Medien: Telekom startet StreamOn Social&Chat
18.06.2019 12:11 Stefan

Flatrate für soziale Medien: Telekom startet StreamOn Social&Chat

Die Telekom hat heute ihre Flatrate-Option StreamOn Social&Chat gestartet. Mit StreamOn Social&Chat können Kunden der Telekom mit einem Laufzeitvertrag Dienste wie YouTube, WhatsApp oder Facebook nutzen, ohne dass ihr Datenvolumen belastet wird.

Vergangene Woche haben wir berichtet, dass die Telekom für ihre Kunden ein neues StreamOn-Paket geschnürt hat, das in dieser Woche an den Start gehen sollte. Heute war es dann soweit: Der Konzern hat StreamOn Social&Chat aktiviert und als buchbare Option freigeschaltet.

Die StreamOn-Dienste der Telekom sorgen dafür, dass der Datenverkehr für gewisse Services nicht auf das reguläre monatliche Datenvolumen angerechnet werden. Schon länger gibt es StreamOn für Musik, Video und Gaming. Mit StreamOn Social&Chat bietet der Konzern nun auch eine Flatrate für die sozialen Medien an.

Zum Start von StreamOn Social&Chat sind folgende zehn Dienste mit dabei:

  • Facebook
  • Instagram
  • Messenger
  • Snapchat
  • Telegram
  • Tinder
  • Twitch
  • Twitter
  • Whatsapp
  • Youtube

Wer die neue StreamOn-Option bis zum 5. September bucht, kann den Dienst in den Tarifen MagentaMobil S, M und L, Family Card S, M und L sowie MagentaMobil Young XS, S, M und L kostenlos nutzen. StreamOn Social&Chat ist täglich kündbar und hat keine Mindestvertragslaufzeit.

Wie bei den anderen StreamOn-Diensten gilt auch bei Social&Chat: Ist das Inklusiv-Volumen des Basistarifs für den restlichen Abrechnungszeitraum bereits verbraucht, wird die Downloadgeschwindigkeit der sozialen Medien ebenfalls gedrosselt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Drosselung beim iPhones: Apple muss Millionenstrafe an Frankreich zahlen
iPhone SE 2, 13 Zoll MacBook Pro, rote Apple Watch: Steht das Apple-Frühlings-Event kurz bevor?
Apple TV+: Streamingdienst verzeichnet in den USA 33,6 Millionen Abonnenten