StreamOn Social&Chat: Telekom plant Flatrate-Pass für soziale Medien
13.06.2019 17:59 Stefan

StreamOn Social&Chat: Telekom plant Flatrate-Pass für soziale Medien

Die Telekom bietet schon länger StreamOn-Flatrates für Musik, Video und Gaming an. Berichten zufolge will der Konzern mit StreamOn Social&Chat schon bald eine Option für die sozialen Netzwerke anbieten.

Um das Datenvolumen der Kunden zu schonen, offerieren deutsche Mobilfunkanbieter im Rahmen ihrer Laufzeitverträge diverse Flatrate-Optionen für gewisse Dienste. Bei der Telekom nennt sich der Service "StreamOn" und kann für bestimmte Tarifoptionen gebucht werden.

Aktuell bietet die Telekom "StreamOn Music", "Music&Video" und "Music&Video Max" Kunden mit ausgewählten Vertragsmodellen kostenlos an. "StreamOn Gaming", mit welchem das Datenvolumen von aktuell 35 Onlinespielen als Flatrate behandelt wird, kostet im Moment noch 2,95 Euro pro Monat.

Wie man jetzt bei Caschys Blog erfahren haben will, möchte die Telekom mit "StreamOn Social&Chat" ein weiteres Flatrate-Paket auf den Markt bringen. Zum Start sollen die Dienste WhatsApp, Telegram, Facebook inkl. Messenger, Instagram, Snapchat, YouTube, Twitter und Tinder verfügbar sein. Der anfallende Datenverkehr der genannten Apps soll mit StreamOn Social&Media nicht mehr vom regulären Volumen abgezogen werden. Ausgenommen sind jedoch Telefonate und Videotelefonie.

Laut dem Bericht soll StreamOn Social&Media schon ab nächsten Dienstag für folgende Tarife buchbar sein:

  • Magenta Mobil Young XS bis L
  • Magenta Mobil S bis L
  • Family Card S bis L
  • rabattierte Magenta-Mobil-for-Friends-Verträge
  • rabattierte MagentaMobil-DTAG-Verträge

Der Preis beläuft sich auf knapp fünf Euro pro Monat. Allerdings plant die Telekom angeblich eine Aktion um den neuen Service einzuführen: Bucht man StreamOn Social&Chat zwischen dem 18. Juni und 5. September 2019 ist der Dienst für volle 24 Monate kostenfrei. Das Aktionsangebot endet automatisch und muss nicht separat gekündigt werden. Zudem soll ab dem 21. Juni StreamOn Gaming kostenlos verfügbar sein.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Drosselung beim iPhones: Apple muss Millionenstrafe an Frankreich zahlen
iPhone SE 2, 13 Zoll MacBook Pro, rote Apple Watch: Steht das Apple-Frühlings-Event kurz bevor?
Apple TV+: Streamingdienst verzeichnet in den USA 33,6 Millionen Abonnenten