Windows 11 kommt am 5. Oktober

Sonstiges
1
Hendrik

Microsoft hat den Veröffentlichungstermin für Windows 11 bekanntgegeben. Demnach können sich Kunden ab dem 5. Oktober auf das neue Betriebssystem freuen. 

Windows 11 kommt am 5. Oktober

Mit der jüngsten Ankündigung von Microsoft könnten macOS Monterey, iOS 15 und Windows 11 fast zeitgleich auf den Markt kommen. Wann die Apple-Betriebssysteme tatsächlich erscheinen, steht jedoch noch nicht fest. Microsoft scheint dahingegen etwas kommunikationsfreudiger zu sein und teilt seinen Kunden bereits den offiziellen Release-Termin von Windows 11 mit: Am 5. Oktober beginnt die Auslieferung, vorerst allerdings nur für Gerätehersteller. 

Update-Rollout bis ins Jahr 2022

Wer also bereits im Oktober in den Genuss von Windows 11 kommen möchte, ist gezwungen sich einen neuen Rechner zu kaufen. Der Update-Rollout für vorhandene Rechner kann sich hingegen noch bis Mitte 2022 hinziehen. Diese Information teilte Microsoft zuletzt in einem Blogartikel. Bei der Reihenfolge der Aktualisierung wird ein bestimmter Algorithmus zugrundegelegt, der viele verschiedene Kriterien berücksichtigen soll. 

Unter anderem werden der Grad der Hardwarekompatibilität und das Gerätealter in den Algorithmen-Prozess mit einfließen. Aus diesem Grund schätzt Microsoft, dass die Umstellung aller Geräte bis Mitte 2022 dauern wird. 

Macs bleiben außen vor

Microsoft ließ jedoch verlauten, dass Intel-Macs, die Windows über Boot Camp nutzen, kein Update erhalten werden. Als Voraussetzung für die Nutzung von Windows 11 gilt der Zugriff auf ein TPM-2.0-Modul. Seit 2016 wurden zwar diverse Apple-Rechner mit einem solchen Modul ausgestattet, allerdings fehlt in vielen Fällen der Zugriff aufgrund von diversen Firmware-Einschränkungen. 

In der Entwicklungsphase von Windows 11 ließen sich die Insider-Previews mithilfe von Workarounds auf Macs installieren. Dass diese Möglichkeit auch nach dem Release der finalen Version funktioniert, ist eher unwahrscheinlich. 

Die Funktionsfähigkeit von Windows 11 über entsprechende Emulatoren sollte jedoch auch weiterhin gegeben sein.

1 Kommentar

Wer braucht schon…

Windows 11?! Seit 8 hat die GANZ GANZ GANZ GROSSE SCHEISSE angefangen! Außerdem interessiert sich ein Apple-Nutzer garantiert nicht den Rotz vom Billi

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.