Benchmarks des iPad Air 4 bescheinigen dem A14 enormen Leistungsschub

Tablet
Stefan

Zum A14-Chip sind nun die ersten Benchmarks im Netz veröffentlicht worden. Die Tests wurden mit einem iPad Air 4 durchgeführt und bescheinigen der neuen Prozessor-Generation einen Leistungsschub von bis zu 40 Prozent im Vergleich zum Vorgänger des Air.

Benchmarks des iPad Air 4 bescheinigen dem A14 enormen Leistungsschub

Vor gut vier Wochen hat Apple das neue iPad Air 4 vorgestellt. Erstmals in der Geschichte des iPads erhält das Apple-Tablet noch vor dem iPhone einen Chip der neuesten Generation. Das Air 4 wird mit dem A14-Chip ausgeliefert. Im Online-Store von Apple kann man den Bestellvorgang des neuen Air bereits bis zum Ende durchgehen, Bestellungen werden aber aktuell noch nicht angenommen.

Trotzdem schaffte es bereits ein erstes Benchmark-Ergebnis ins Netz. Durchgeführt wurde die Leistungsprüfung mit Geekbench 5, einem Cross-Plattform-Tool, dessen Resultate man bequem geräteübergreifend vergleichen kann.

40 Prozent schneller als das iPad Air 3

Apple selbst wirbt damit, dass die CPU-Leistung des iPad Air 4 um bis zu 40 Prozent besser ist als die des Vorgängers. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass im iPad Air 3 ein A12-Chip zum Einsatz kam. Im Vergleich zum A13 schlägt sich der neue Prozessor aber trotzdem gut.

Der A13 des iPhone 11 Pro erreicht bei Geekbench 5 um die 1.350 Punkte. Das iPad Air 4, das in der Datenbank als "iPad13,2" geführt wird, schafft in diesem ersten Benchmark sehr gute 1.583 Zähler im Singlecore-Test. Bei der Prüfung mit allen sechs Kernen liefert die Konfiguration des Air 4, bei dem laut Geekbench vier Gigabyte RAM verbaut wurden, 4.198 Punkte. Das sind knapp 1.000 Punkte mehr als der A13-Chip erreicht.

Das iPad Air 4 ist zwar schon, wie bereits erwähnt, seit der Ankündigung im Online-Store von Apple gelistet, kann jedoch noch nicht bestellt werden. Am Wochenende twitterte der Leaker Jon Prosser, dass er mit der Bekanntgabe des Verkaufsstarts zur morgigen iPhone-Keynote rechnet.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.